Zum Hauptinhalt springen

Bombay Duck

Eine Darstellung von Bombay Duck

Vielleicht hast du schon mal von der Bombay Duck gehört, aber weißt du auch, was das ist? Nein, das ist keine Ente aus Indien, sondern ein Fisch aus der Ordnung der Echsenfische. Er wird auch Bummalo, Bombil oder Lote genannt und stammt aus dem Indopazifik. Er hat einen langen, schlanken Körper mit durchscheinender Haut und wird bis zu 40 cm lang. Doch was hat dieser Fisch mit Hunden zu tun? In diesem Artikel erfährst du mehr über die Bombay Duck als Kausnack für deinen Vierbeiner.

Was ist Bombay Duck?

Die Bombay Duck ist ein beliebter Speisefisch in Indien und Bangladesch, wo sie frisch oder getrocknet gegessen wird. Der Name stammt angeblich von einem britischen Offizier, der den Geruch des getrockneten Fisches mit dem Geruch von Zeitungen und Briefen aus Bombay verglich. Getrockneter Fisch hat einen sehr intensiven Geruch und Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Er wird oft über Currys oder Reis gestreut oder als Beilage serviert.

Ist Bombay Duck gesund für Hunde?

Bombay Duck hat einen hohen Proteingehalt von ca. 55 % und enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, B12, D, Eisen und Jod. Diese Nährstoffe unterstützen die Gesundheit von Haut, Fell, Augen, Nerven und Schilddrüse deines Hundes. Außerdem ist Bombay Duck mit nur ca. 4% Fett sehr fettarm und daher auch ein guter Snack für übergewichtige oder allergische Hunde.

Wie kann man Bombay Duck an Hunde verfüttern?

Bombay Duck ist als ganzer Fisch ohne Kopf oder in feinen Filets erhältlich. Du kannst sie deinem Hund einfach so geben oder sie vorher im Ofen erwärmen oder in der Pfanne knusprig braten. Getrocknete Fische sind hart und zäh und bieten deinem Hund eine gute Beschäftigung beim Kauen. Dabei werden die Zähne gereinigt und die Kaumuskulatur gestärkt.

Welche Nachteile hat Bombay Duck?

Wie bei jedem neuen Snack solltest du deinem Hund zunächst eine kleine Menge geben und beobachten, wie er darauf reagiert. Manche Hunde mögen den starken Geruch oder Geschmack von Bombay Duck nicht oder vertragen ihn nicht gut. Dann kann es zu Durchfall oder Erbrechen kommen. Außerdem solltest du darauf achten, dass dein Hund genügend Wasser trinkt, da der getrocknete Fisch dem Körper Flüssigkeit entzieht.

 

Bombay Duck ist ein exotischer Fischsnack für Hunde mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Sie ist reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen und enthält nur wenig Fett. Sie eignet sich gut zum Zähneputzen und zur Stärkung der Kaumuskulatur. Allerdings sollte man ihn nur in Maßen füttern und auf seine Verträglichkeit achten.


Erfahre noch mehr über Bombay Duck

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Bombay Duck

Kabeljau

Kabeljau ist ein Meeresfisch aus der Familie der Dorsche, der im Nordatlantik, im Nordpolarmeer und in der Ostsee vorkommt. Er hat ein zartes, festes Fleisch, das sich leicht in Flocken teilen...

Hering

Heringe gehören zu den Knochenfischen, die in fast allen Ozeanen der Welt vorkommen. Der bekannteste Vertreter ist der Atlantische Hering, der auch in Nord- und Ostsee gefangen wird. Heringe werden...

Stockfisch

Stockfisch ist kein spezieller Fisch, sondern eine Bezeichnung für luftgetrockneten Fisch. Der Name kommt von dem norwegischen Wort "stokkfisk", das "Fisch auf Stöcken" bedeutet. Denn die Fische...

Makrele

Makrele hat viele Vorteile für Hunde, die sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit fördern können. Hier sind einige davon: Makrele ist eine hochwertige Proteinquelle, die für den...

Produkte mit Bombay Duck