Zum Hauptinhalt springen

Eierlikör

Eine Darstellung von Eierlikör

Du hast einen Hund, der Angst vor Feuerwerk, Gewitter oder anderen lauten Geräuschen hat? Dann hast du vielleicht schon mal gehört, dass man ihm zur Beruhigung etwas Eierlikör geben kann. Aber ist das wirklich eine gute Idee? Was ist Eierlikör überhaupt und wie wirkt er bei Hunden? In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Eierlikör für Hunde wissen musst.

Was ist Eierlikör?

Eierlikör ist ein alkoholisches Getränk, das aus Alkohol, Eigelb und Zucker hergestellt wird. In der EU hat Eierlikör einen Alkoholgehalt von mindestens 14% und normalerweise etwa 20%. Eierlikör kann fertig gekauft oder selbst zubereitet werden, z. B. mit Rum, Kondensmilch, Vanillezucker und Puderzucker. Eierlikör schmeckt süß und cremig und wird häufig als Dessert oder in Backwaren verwendet.

Warum soll Eierlikör Hunde beruhigen?

Der bekannte Hundetrainer Martin Rütter gab in einer Fernsehsendung den Tipp, ängstlichen Hunden an Silvester ein kleines Pinnchen Eierlikör zu verabreichen. Er meint, dass der Alkohol und der Zucker im Eierlikör eine beruhigende Wirkung auf die Hunde haben und ihnen helfen, die Knallerei besser zu ertragen. Er betont jedoch, dass die Menge sehr gering sein muss und nur in Ausnahmefällen verabreicht werden sollte.

Welche Risiken birgt Eierlikör für Hunde?

Viele Hundebesitzer, Tierärzte und Experten sind von dem Tipp mit dem Eierlikör nicht begeistert. Sie warnen davor, dass Alkohol für Hunde schon in kleinen Dosen gefährlich ist. Alkohol kann bei Hunden zu einem Alkoholrausch führen, der Symptome wie Erbrechen, Durchfall, Zittern, Atemnot, Krämpfe oder sogar Koma und Tod auslösen kann. Außerdem belastet Alkohol die Leber des Hundes, die ohnehin empfindlicher ist als die des Menschen. Auch der Zucker im Eierlikör ist für Hunde nicht gesund, da er zu Übergewicht, Diabetes oder Karies führen kann.

Welche Alternativen zum Eierlikör gibt es für Hunde?

Wenn du deinem Hund helfen möchtest, stressige Situationen wie Silvester zu überstehen, gibt es bessere Möglichkeiten als Eierlikör. Du kannst deinem Hund zum Beispiel einen ruhigen Platz anbieten, an den er sich zurückziehen kann, und ihm etwas zum Kauen oder Spielen geben. Du kannst auch beruhigende Musik oder Geräusche spielen, die den Knall übertönen. Es gibt auch spezielle Beruhigungsmittel für Hunde, die du aber nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt verwenden solltest. Wichtig ist auch, dass du deinem Hund Sicherheit und Zuwendung gibst, ihn aber nicht zu sehr bemitleidest oder bestätigst, wenn er Angst zeigt.

Wir empfehlen dazu unseren Artikel:
Wie kann ich meinen Hund an Silvester beruhigen?

Eierlikör für Hunde ist kein geeignetes Beruhigungsmittel. Der Alkohol und der Zucker im Eierlikör können für Hunde schädlich oder sogar tödlich sein. Es gibt andere, harmlosere und wirksamere Methoden, um deinem Hund zu helfen, mit Stresssituationen fertig zu werden. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du deinem Hund am besten helfen kannst, wende dich an einen Tierarzt oder Hundetrainer. Dein Hund wird es dir danken!


Eigenschaften 4

Suchst du weitere Inhaltsstoffe mit einer bestimmten Eigenschaft?
Klicke einfach darauf, um weitere davon zu finden.

Flüssigkeit Tierisches Produkt Verarbeitetes Lebensmittel Fütterung giftig

Erfahre noch mehr über Eierlikör

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Eierlikör

Whisky

Whisky enthält Ethanol, eine Substanz, die für Hunde sehr schädlich ist. Ethanol kann bei Hunden zu Vergiftungserscheinungen wie Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Zittern, Krämpfen und Bewusstlosigkeit...

Wodka

Wodka kann für Hunde giftig sein, besonders wenn sie zu viel davon trinken. Er kann Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und sogar Atemprobleme verursachen. Er kann auch Leber und Nieren des Hundes...

Bier

Bier ist ein Getränk, das durch Gärung aus stärkehaltigen Stoffen gewonnen wird. Meistens werden dafür Gerste, Weizen oder andere Getreidesorten verwendet. Bei der Gärung wandeln Hefen den Zucker in...

Likör

Alkohol ist für Hunde grundsätzlich giftig und kann zu schweren Vergiftungserscheinungen führen. Die Symptome einer Alkoholvergiftung bei Hunden sind unter anderem Erbrechen, Durchfall, Zittern,...