Zum Hauptinhalt springen

Dornige Hauhechel

(Weitergeleitet von Eindorn)
Eine Darstellung von Eindorn
Spiny Rest-harrow, medicinal plant with flower

Vielleicht hast du schon einmal von der Dornige Hauhechel gehört, einer Pflanze, die in Europa und Asien vorkommt und auch als Heilpflanze verwendet wird. Aber was hat diese Pflanze mit Hunden zu tun? In diesem Artikel erfährst du mehr über die Dornige Hauhechel und wie sie auf deinen Vierbeiner wirken kann.

Was ist Dornige Hauhechel?

Die Dornige Hauhechel (Ononis spinosa) ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler. Sie wächst hauptsächlich an trockenen und sonnigen Standorten wie Wiesen, Weiden und Hecken. Die Pflanze hat einen bis zu einem Meter hohen, verholzten Stängel, der mit Dornen besetzt ist. Die Blätter sind dreiteilig, die Blüten rosa oder weiß. Die Früchte sind kleine Schoten, die ebenfalls stachelig sind.

Die Dornige Hauhechel wird seit der Antike als Heilpflanze geschätzt. Sie enthält unter anderem Gerbstoffe, Flavonoide, Saponine und ätherische Öle. Die Pflanze wirkt harntreibend, entzündungshemmend, krampflösend und schmerzstillend. Sie wird vor allem bei Harnwegsinfekten, Nierensteinen, Rheuma und Gicht eingesetzt. Man kann die Wurzel, die Blätter oder die Blüten als Tee, Tinktur oder Salbe verwenden.

Wie wirkt die Dornige Hauhechel bei Hunden?

Die Dornige Hauhechel kann sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf Hunde haben. Einerseits kann die Pflanze Hunden mit Blasen- oder Nierenproblemen helfen, da sie die Urinausscheidung fördert und Bakterien bekämpft. Auch bei Hauterkrankungen oder Wunden kann die Dornige Hauhechel eine heilende Wirkung haben. Bevor man seinem Hund Dornige Hauhechel gibt, sollte man jedoch immer einen Tierarzt befragen, da es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder zu einer Überdosierung kommen kann.

Außerdem kann die Dornige Hauhechel für Hunde gefährlich werden, wenn sie die Pflanze versehentlich oder absichtlich fressen. Die Dornen können zu Verletzungen im Maul, im Rachen oder im Magen-Darm-Trakt führen. Außerdem kann die Pflanze bei empfindlichen Hunden allergische Reaktionen oder Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Symptome können Erbrechen, Durchfall, Atemnot oder Krämpfe sein. In schweren Fällen kann es sogar zum Tod kommen.

Was solltest du tun, wenn dein Hund Dornige Hauhechel gefressen hat?

Wenn du den Verdacht hast, dass dein Hund Dornige Hauhechel gefressen hat, solltest du sofort einen Tierarzt aufsuchen. Je nach Schwere der Symptome kann der Tierarzt deinem Hund ein Brechmittel verabreichen, den Magen auspumpen oder eine Magenspülung durchführen. Er kann auch Schmerzmittel oder Antihistaminika verabreichen, um die Entzündung und die allergische Reaktion zu lindern. In einigen Fällen kann auch eine Operation notwendig sein, um die Stacheln aus dem Körper zu entfernen.

Wie kann ich verhindern, dass mein Hund Dornen frisst?

Die beste Vorbeugung ist natürlich, deinen Hund von Dornige Hauhechel fernzuhalten. Achte darauf, wo du mit deinem Hund spazieren gehst und ob diese Pflanze dort vorkommt. Wenn du sie siehst, wechsle den Weg oder leine deinen Hund an. Erziehe deinen Hund auch, nicht vom Boden oder von unbekannten Pflanzen zu fressen.

 

Die Dornige Hauhechel ist eine mehrjährige Pflanze, die in trockenen und sonnigen Gebieten wächst und als Heilpflanze verwendet wird. Sie kann bei Hunden bei Blasen- oder Nierenproblemen sowie Hauterkrankungen heilende Wirkungen haben, sollte jedoch unter tierärztlicher Aufsicht verwendet werden, da Überdosierungen und Wechselwirkungen auftreten können. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass Hunde die Pflanze nicht fressen, da dies Verletzungen und Vergiftungserscheinungen verursachen kann. Im Falle einer möglichen Aufnahme sollte sofort ein Tierarzt konsultiert werden. Um dies zu verhindern, sollten Hunde in der Nähe von Dorniger Hauhechel beaufsichtigt und erzogen werden, keine Pflanzen zu fressen.


Erfahre noch mehr über Eindorn

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Dornige Hauhechel

Labkraut

Labkraut gehört zur Familie der Rötegewächse und ist in Europa, Asien und Nordamerika verbreitet. Es wächst vor allem an Wegrändern, in Wiesen und in lichten Wäldern. Es gibt verschiedene Arten von...

Wiesen-Bärenklau

Wiesen-Bärenklau (Heracleum sphondylium) gehört zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae) und ist in weiten Teilen Europas und Asiens heimisch. Die Pflanze kann bis zu zwei Meter hoch werden und ist...

Schafgarbe

Schafgarbe (Achillea millefolium) ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Sie hat fein gefiederte Blätter und weiße oder rosa Blüten, die in flachen Dolden angeordnet sind. Die...

Wiesen-Kerbel

Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris), auch bekannt als wilder Kerbel, gehört zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae) und ist in Europa weit verbreitet. Er wächst bevorzugt an Waldrändern, auf...