Zum Hauptinhalt springen

Fleisch und Innereien

(Weitergeleitet von Fleisch & Innereien)
Eine Darstellung von Fleisch & Innereien
Künstliche Nachbildung (Nicht echt!)

Fleisch und Innereien sind wichtige Bestandteile einer ausgewogenen Hundeernährung. Sie liefern wertvolle Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe, die für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Vierbeiners unerlässlich sind. Doch was genau sind Fleisch und Innereien? Und welche Vor- und Nachteile haben sie für Hunde? In diesem Artikel erfährst du alles, was du darüber wissen musst.

Was sind Fleisch und Innereien?

Fleisch ist der Sammelbegriff für das Muskelfleisch von Tieren, das zum Verzehr geeignet ist. Es kann von verschiedenen Tierarten stammen, zum Beispiel von Rind, Schwein, Geflügel, Lamm oder Wild. Fleisch enthält hochwertiges Eiweiß, das für den Aufbau und Erhalt der Muskulatur deines Hundes wichtig ist. Außerdem liefert es essentielle Fettsäuren, die unter anderem die Gesundheit von Haut und Fell fördern.

Innereien sind die inneren Organe von Tieren wie Leber, Nieren, Herz oder Lunge. Sie gelten als besonders nährstoffreich und enthalten viele Vitamine (vor allem Vitamin A und B-Vitamine) und Mineralstoffe (vor allem Eisen, Zink und Kupfer), die für verschiedene Stoffwechselvorgänge deines Hundes wichtig sind. Innereien sind oft billiger als Muskelfleisch und können eine gute Ergänzung zur Fleischfütterung sein.

Welche Vorteile haben Fleisch und Innereien für Hunde?

Fleisch und Innereien haben für Hunde viele Vorteile. Sie sind

  • artgerecht: Hunde sind von Natur aus Fleischfresser und haben einen hohen Bedarf an tierischem Eiweiß und Fett. Fleisch und Innereien entsprechen der natürlichen Beute des Hundes und sind daher optimal an seine Verdauung und seinen Nährstoffbedarf angepasst.
  • Schmackhaft: Die meisten Hunde lieben Fleisch und Innereien und fressen sie mit großem Appetit. Sie sorgen für Abwechslung im Napf und können auch wählerische Hunde zum Fressen animieren.
  • Gesund: Fleisch und Innereien unterstützen die Gesundheit des Hundes auf vielfältige Weise. Sie stärken das Immunsystem, fördern die Blutbildung, unterstützen die Leber- und Nierenfunktion, verbessern die Haut- und Fellqualität, erhalten die Muskulatur und beugen Mangelerscheinungen vor.

Welche Nachteile haben Fleisch und Innereien für Hunde?

Fleisch und Innereien haben für Hunde auch einige Nachteile. Sie sind

  • nicht immer verträglich: Manche Hunde reagieren auf bestimmte Fleisch- oder Innereiensorten empfindlich oder vertragen sie gar nicht. Das kann zu Verdauungsproblemen wie Durchfall, Erbrechen oder Blähungen führen. Manche Hunde können auch allergisch auf bestimmte Fleischsorten oder Innereien reagieren. Dies kann sich durch Hautausschlag, Juckreiz oder Ohrenentzündungen bemerkbar machen.
  • Nicht immer hygienisch: Fleisch und Innereien können mit Bakterien oder Parasiten belastet sein, die dem Hund schaden können. Dies gilt vor allem für rohes Fleisch und Innereien, die nicht ausreichend gekühlt oder tiefgefroren wurden. Um das Infektionsrisiko zu minimieren, solltest du daher nur frisches oder tiefgekühltes Fleisch und Innereien von vertrauenswürdigen Quellen kaufen und es vor dem Verfüttern gründlich erhitzen oder einfrieren.
  • Nicht immer ausgewogen: Fleisch und Innereien allein reichen nicht aus, um deinen Hund optimal zu ernähren. Sie müssen durch andere Komponenten wie Gemüse, Obst, Getreide oder Futterzusätze ergänzt werden.

Fleisch und Innereien sind wichtige Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung für Hunde, da sie viele essentielle Nährstoffe liefern und den natürlichen Bedürfnissen von Hunden entsprechen. Allerdings sollte ihre Verfütterung sorgfältig erfolgen, und es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben deines Hundes zu berücksichtigen. 


Erfahre noch mehr über Fleisch & Innereien

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Fleisch und Innereien

Fleisch

Fleisch ist der Sammelbegriff für das Muskelgewebe von Tieren, das als Nahrungsmittel verwendet wird. Fleisch kann von verschiedenen Tierarten stammen, wie zum Beispiel Rind, Schwein, Geflügel, Lamm...

Diverse Geflügelinnereien auf einem Holzbrett
Geflügelinnereien

Geflügelinnereien sind die inneren Organe von Geflügel wie Hühnern, Puten oder Enten. Dazu gehören zum Beispiel Herz, Leber, Magen, Nieren oder Lunge. Diese Organe haben einen hohen Nährwert und...

Fisch und Fischnebenerzeugnisse

Fischnebenprodukte sind alle Teile des Fisches, die nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt sind. Dazu gehören zum Beispiel Köpfe, Gräten, Flossen, Innereien oder Haut. Sie werden in speziellen...

Hühnerinnereien

Hühnerinnereien sind die inneren Organe von Hühnern, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind. Dazu gehören beispielsweise Herz, Leber, Magen, Nieren und Milz. Diese Organe enthalten...