Zum Hauptinhalt springen

Hühnerherzen

(Weitergeleitet von Hähnchenherzen)
Eine Darstellung von Hähnchenherzen

Hühnerherzen sind ein beliebter Snack für viele Hunde. Sie sind reich an Eiweiß, Eisen und Taurin und können die Gesundheit und Vitalität deines Vierbeiners fördern. Aber sind Hühnerherzen auch für jeden Hund geeignet? Und wie bereitest du sie am besten zu? In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige über diese besondere Zutat.

Was sind Hühnerherzen?

Hühnerherzen sind die Muskeln, die das Blut durch den Körper des Geflügels pumpen. Sie gehören zu den sogenannten Innereien oder Nebenerzeugnissen und werden oft als Schlachtabfälle bezeichnet. Das bedeutet aber nicht, dass sie minderwertig sind. Im Gegenteil: Hühnerherzen sind sehr nahrhaft und enthalten viele wichtige Nährstoffe für Hunde.

Welche Vorteile haben Hühnerherzen für Hunde?

Hühnerherzen haben mehrere Vorteile für Hunde. Zum einen sind sie eine hervorragende Proteinquelle, die den Muskelaufbau und die Regeneration unterstützt. Zum anderen liefern sie viel Eisen, das für die Bildung von roten Blutkörperchen und den Sauerstofftransport zuständig ist. Außerdem enthalten sie Taurin, eine Aminosäure, die für die Herzfunktion und das Sehvermögen essentiell ist. Taurin kann von Hunden nicht selbst hergestellt werden und muss daher über die Nahrung aufgenommen werden. Ein Mangel an Taurin kann zu Herzproblemen oder Blindheit führen.

Hühnerherzen sind auch relativ fettarm und kalorienarm, was sie zu einem idealen Snack für übergewichtige oder ältere Hunde macht. Sie sind zudem leicht verdaulich und können bei empfindlichen Hunden Magen-Darm-Beschwerden lindern.

Wie bereitest du Hühnerherzen für deinen Hund zu?

Hühnerherzen kannst du in jedem Supermarkt oder beim Metzger kaufen. Achte darauf, dass sie frisch oder tiefgekühlt sind und keine Zusatzstoffe enthalten. Du kannst sie roh oder gekocht an deinen Hund verfüttern. Wenn du sie roh gibst, solltest du sie vorher gründlich waschen und eventuell klein schneiden. Wenn du sie kochst, solltest du kein Salz oder Gewürze hinzufügen und das Kochwasser nicht wegschütten, da es viele Nährstoffe enthält.

Du kannst Hühnerherzen als Leckerli zwischendurch geben oder als Teil einer ausgewogenen Ernährung in den Napf mischen. Die empfohlene Menge hängt von der Größe, dem Alter und dem Aktivitätslevel deines Hundes ab. Als Faustregel gilt: Innereien sollten nicht mehr als 10% der täglichen Futterration ausmachen.

Welche Nachteile haben Hühnerherzen für Hunde?

Hühnerherzen haben nur wenige Nachteile für Hunde, wenn du sie in Maßen fütterst. Zu viel Innereien können jedoch zu Durchfall oder Erbrechen führen, da sie sehr reich an Eiweiß und Eisen sind. Außerdem können rohe Hühnerherzen Bakterien wie Salmonellen oder Campylobacter enthalten, die eine Infektion auslösen können. Deshalb solltest du immer auf Hygiene achten und deine Hände sowie alle Utensilien nach dem Umgang mit rohem Fleisch reinigen.

 

Hühnerherzen sind ein leckerer und gesunder Snack für deinen Hund, der viele Vorteile für seine Gesundheit hat. Du kannst sie roh oder gekocht anbieten und als Belohnung oder als Teil der Mahlzeit verwenden. Achte aber darauf, dass du nicht zu viel davon fütterst und dass du immer frische oder tiefgekühlte Produkte kaufst. So kannst du deinem Hund eine Abwechslung bieten und ihm etwas Gutes tun.
 


Erfahre noch mehr über Hähnchenherzen

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Hühnerherzen

Entenherzen

Entenherz ist eine sogenannte Innerei, also ein Organ des Tieres. Es gehört zum Muskelfleisch und ist daher reich an Eiweiß, Eisen und anderen Mineralstoffen. Entenherz hat einen hohen Gehalt an...

Gänseherzen

Gänseherzen sind, wie der Name schon sagt, die Herzen von Gänsen. Sie gehören zu den sogenannten Innereien oder Schlachtnebenprodukten, die bei der Verarbeitung von Geflügel anfallen. Gänseherzen...

Geflügelherzen

Geflügelherzen sind die Herzmuskeln von Hühnern, Puten oder anderem Geflügel. Sie gehören zu den so genannten Innereien oder Nebenerzeugnissen, die oft als Abfallprodukt der Fleischindustrie...

Truthahnherzen

Truthahnherzen sind die Herzmuskeln von Truthähnen, die als Nebenprodukt bei der Schlachtung anfallen. Sie sind reich an hochwertigem Protein, das alle essenziellen Aminosäuren enthält, die dein...

Produkte mit Hühnerherzen

Hersteller

defu

Typ

Nassfutter

Typ

Nassfutter

Typ

Nassfutter

Hersteller

ACANA

Typ

Trockenfutter

Hersteller

WOW®

Typ

Nassfutter