Zum Hauptinhalt springen

Winterzwiebel

(Weitergeleitet von Hohllauch)
Eine Darstellung von Hohllauch

Winterzwiebeln sind eine Pflanzenart aus der Familie der Lauchgewächse, die über den Winter kultiviert werden und auch als Frühlingszwiebeln bekannt sind. Sie haben einen milden Geschmack und eine saftige Konsistenz und werden oft als Gewürz oder Gemüse verwendet. Aber sind sie auch für deinen Hund geeignet? In diesem Artikel erfährst du, warum du deinem Vierbeiner keine Winterzwiebeln füttern solltest und was du tun kannst, wenn er doch mal welche gefressen hat.

Warum sind Winterzwiebeln giftig für Hunde?

Winterzwiebeln enthalten wie alle Zwiebelarten Schwefelverbindungen, die für Hunde giftig sind. Diese Verbindungen können die roten Blutkörperchen deines Hundes zerstören und zu einer lebensbedrohlichen Blutarmut (Hämolyse) führen. Die Symptome einer Zwiebelvergiftung sind unter anderem Schwäche, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall, blasse Schleimhäute und dunkler Urin.

Wie viel Winterzwiebel ist gefährlich für meinen Hund?

Die Menge an Winterzwiebeln, die für deinen Hund schädlich ist, hängt von seinem Gewicht und seiner Gesundheit ab. Generell gilt aber: Je mehr Zwiebeln dein Hund frisst, desto größer ist das Risiko einer Vergiftung. Schon 5 Gramm Zwiebel pro Kilogramm Körpergewicht können zu ernsten Problemen führen. Das heißt, wenn dein Hund 10 Kilogramm wiegt, kann schon eine halbe Winterzwiebel zu viel sein.

Was kann ich tun, wenn mein Hund Winterzwiebeln gefressen hat?

Wenn du bemerkst oder vermutest, dass dein Hund Winterzwiebeln gefressen hat, solltest du sofort einen Tierarzt aufsuchen oder den tierärztlichen Notdienst anrufen. Der Tierarzt wird versuchen, das Gift aus dem Magen deines Hundes zu entfernen und ihm Medikamente zur Unterstützung der Blutbildung geben. Je früher du handelst, desto besser sind die Chancen auf eine vollständige Genesung.

Wie kann ich vermeiden, dass mein Hund Winterzwiebeln frisst?

Um zu verhindern, dass dein Hund Winterzwiebeln frisst, solltest du einige Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Bewahre Winterzwiebeln außerhalb der Reichweite deines Hundes auf
  • Gib deinem Hund kein Essen mit Zwiebeln oder Knoblauch
  • Pflanze keine Winterzwiebeln im Garten an oder schütze sie mit einem Zaun
  • Achte darauf, dass dein Hund keine Essensreste von der Straße oder dem Komposthaufen aufnimmt

Winterzwiebeln sind zwar lecker und gesund für uns Menschen, aber nicht für unsere Hunde. Sie können bei ihnen schwere Vergiftungen auslösen und im schlimmsten Fall zum Tod führen. Deshalb solltest du deinem Hund niemals Winterzwiebeln geben und ihn davon fernhalten. Wenn er doch mal welche gefressen hat, suche sofort einen Tierarzt auf.


Erfahre noch mehr über Hohllauch

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊