Zum Hauptinhalt springen

Kichererbsen

Eine Darstellung von Kichererbsen

Kichererbsen sind eine beliebte Hülsenfrucht, die in vielen Gerichten verwendet wird. Sie sind reich an Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Aber sind sie auch für Hunde geeignet? In diesem Artikel erfährst du, ob du deinem Vierbeiner Kichererbsen füttern darfst, welche Vorteile und Nachteile sie haben und worauf du achten solltest.

Dürfen Hunde Kichererbsen essen?

Die kurze Antwort lautet: Ja, aber nur gekocht und in Maßen. Kichererbsen enthalten in rohem Zustand den giftigen Stoff Phasin, der die roten Blutkörperchen verklumpen lässt und zu Durchfall, Erbrechen und Blutarmut führen kann. Durch das Kochen wird Phasin zerstört und die Kichererbsen werden für Hunde verträglicher.

Welche Vorteile haben Kichererbsen für Hunde?

  • Kichererbsen sind eine gute pflanzliche Eiweißquelle, die vor allem für vegetarische oder allergische Hunde geeignet ist. 
  • Sie liefern auch viele Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und das Sättigungsgefühl erhöhen. 
  • Außerdem enthalten Kichererbsen wichtige Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin B, Eisen, Zink, Magnesium und Kalium, die das Immunsystem und die Zellfunktion unterstützen.

Welche Nachteile haben Kichererbsen für Hunde?

Kichererbsen haben auch einige Nachteile, die du beachten solltest, bevor du sie deinem Hund fütterst. 

  • Zum einen können sie starke Blähungen verursachen, die für deinen Hund unangenehm und schmerzhaft sein können. Um das zu vermeiden, solltest du die Kichererbsen über Nacht einweichen und mit Bohnenkraut kochen, das die Verdauung erleichtert. 
  • Zum anderen können Kichererbsen den Harn-pH-Wert deines Hundes verändern und das Risiko für Harnwegsinfektionen oder Blasensteine erhöhen. Deshalb solltest du deinem Hund immer ausreichend Wasser anbieten, wenn du ihm Kichererbsen fütterst.

Wie viel Kichererbsen darf mein Hund essen?

Wie bei allen neuen Lebensmitteln solltest du deinem Hund Kichererbsen nur langsam und in kleinen Mengen anbieten, um zu sehen, wie er darauf reagiert. 

Die empfohlene Menge hängt von der Größe, dem Gewicht und dem Aktivitätslevel deines Hundes ab, aber als Faustregel gilt, dass Kichererbsen nicht mehr als 10% der täglichen Kalorienzufuhr deines Hundes ausmachen sollten. 

Du kannst deinem Hund Kichererbsen als Snack, als Beilage oder als Zutat in selbstgemachtem Hundefutter geben, aber achte darauf, dass du keine gewürzten oder gesalzenen Kichererbsen verwendest, die für Hunde schädlich sein können.

 

Kichererbsen sind eine nährstoffreiche Hülsenfrucht, die für Hunde viele gesundheitliche Vorteile haben kann, wenn sie richtig zubereitet und in Maßen gefüttert werden. Sie können eine gute Alternative oder Ergänzung zu tierischem Eiweiß sein, vor allem für vegetarische oder allergische Hunde. 


Eigenschaften 6

Suchst du weitere Inhaltsstoffe mit einer bestimmten Eigenschaft?
Klicke einfach darauf, um weitere davon zu finden.

Reich an Ballaststoffen Reich an Mineralstoffen Reich an Proteinen Reich an Vitaminen Hülsenfrucht in kleinen Mengen verträglich

Erfahre noch mehr über Kichererbsen

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Kichererbsen

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte können einige Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Hundes haben. Hier sind einige davon: Hülsenfrüchte können eine gute Ergänzung zu einer fleischbasierten...

Bohnen

Bohnen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und werden seit Jahrtausenden als Nahrungsmittel genutzt. Es gibt viele verschiedene Arten von Bohnen, zum Beispiel grüne Bohnen, Kidneybohnen,...

Bohnenkraut

Bohnenkraut ist eine krautige Pflanze aus der Familie der Lippenblütler. Sie hat schmale Blätter und kleine, zarte Blüten, die von Juni bis September blühen. Bohnenkraut hat einen würzigen Geschmack...

Mungbohne

Mungbohnen gehören zur Familie der Schmetterlingsblütler und stammen ursprünglich aus Indien. Sie werden seit über 4000 Jahren angebaut und sind in vielen Ländern ein wichtiger Bestandteil der...

Produkte mit Kichererbsen

Hersteller

RINTI

Typ

Nassfutter