Zum Hauptinhalt springen

Cranberries

(Weitergeleitet von Kranbeeeren)
Eine Darstellung von Kranbeeeren

Cranberries sind kleine rote Beeren, die vor allem in Nordamerika wachsen. Sie haben einen sauren Geschmack und werden oft zu Saft oder Marmelade verarbeitet. Aber können Hunde auch Cranberries essen? Und wenn ja, welche Vorteile und Nachteile haben sie für die Gesundheit deines Vierbeiners? In diesem Artikel erfährst du mehr über diese Frucht und wie du sie deinem Hund füttern kannst.

Die Vorteile von Cranberries für Hunde

  • Cranberries haben viele positive Eigenschaften für Hunde. Sie enthalten viel Vitamin C, das entzündungshemmend wirkt und das Immunsystem stärkt. 
  • Außerdem haben sie viele Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen und möglicherweise sogar Krebs vorbeugen können. 
  • Ein weiterer Vorteil von Cranberries ist ihre Wirkung auf die Blase. Sie können helfen, eine Blasenentzündung zu heilen oder zu vermeiden, indem sie das Anhaften von Bakterien an der Blasenwand verhindern. Das kann besonders für ältere oder kastrierte Hunde wichtig sein.

Die Nachteile von Cranberries für Hunde

  • Cranberries sind nicht nur gesund, sondern können auch einige Nachteile haben. Zum einen sind sie sehr sauer und können bei empfindlichen Hunden Magenprobleme verursachen.
  • Zum anderen enthalten sie viel Zucker und Kalorien, was zu Übergewicht führen kann. 
  • Außerdem können sie den pH-Wert des Urins senken und so die Bildung von Nierensteinen begünstigen. 
  • Deshalb solltest du deinem Hund nicht zu viele Cranberries geben und immer darauf achten, dass er genug Wasser trinkt.

Wie füttert man seinem Hund Cranberries?

Wenn du deinem Hund Cranberries geben möchtest, solltest du einige Dinge beachten. Am besten eignen sich frische oder gefrorene Beeren ohne Zusätze wie Zucker oder Konservierungsstoffe.
Du kannst sie als Leckerli zwischendurch anbieten oder unter das Futter mischen. Die Menge hängt von der Größe und dem Gewicht deines Hundes ab, aber als Richtwert gilt: Nicht mehr als eine Handvoll pro Tag.
Wenn dein Hund noch nie Cranberries gegessen hat, solltest du ihm erstmal nur ein paar geben und beobachten, wie er darauf reagiert. Wenn er Durchfall oder Erbrechen bekommt, solltest du aufhören.

 

Cranberries sind eine leckere und gesunde Frucht für Hunde. Sie können das Immunsystem stärken, die Blase schützen und möglicherweise sogar Krebs vorbeugen. Allerdings solltest du es nicht übertreiben und deinem Hund nur moderate Mengen geben. Achte auch darauf, dass er genug Wasser trinkt und keine Magenprobleme bekommt.


Erfahre noch mehr über Kranbeeeren

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Cranberries

Heidelbeere

Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) sind kleine, runde Beeren von blauer bis violetter Farbe. Sie wachsen an sommergrünen Zwergsträuchern, die zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) gehören....

Himbeeren

Himbeeren sind Beerenfrüchte, die zu den Rosengewächsen gehören. Sie wachsen an Sträuchern, die bis zu zwei Meter hoch werden können. Die Früchte bestehen aus vielen kleinen Einzelfrüchten, die...

Erdbeeren

Erdbeeren sind keine echten Beeren, sondern Sammelnussfrüchte. Das bedeutet, dass die kleinen gelben Körner auf der roten Oberfläche die eigentlichen Früchte sind, die von einem fleischigen...

Johannisbeeren

Johannisbeeren sind die einzige Gattung in der Familie der Stachelbeergewächse. Es gibt verschiedene Arten von Johannisbeeren, die sich in der Farbe, dem Geschmack und dem Nährstoffgehalt...

Produkte mit Cranberries

Hersteller

mammaly

Typ

Snack