Zum Hauptinhalt springen

Öle

Eine Darstellung von Öle

Öle sind flüssige Fette, die aus verschiedenen Pflanzen oder Tieren gewonnen werden. Sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, die für den Körper wichtig sind. Öle können sowohl in der Ernährung als auch in der Pflege von Hunden eingesetzt werden. In diesem Artikel erfährst du mehr über die verschiedenen Arten von Ölen, ihre Vorteile und Nachteile und wie du sie richtig anwendest.

Welche Öle gibt es?

Es gibt viele verschiedene Öle, die sich in ihrer Herkunft, Zusammensetzung und Wirkung unterscheiden. Einige der bekanntesten Öle sind:

  • Olivenöl: Das aus Oliven gepresste Öl ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E. Es kann die Verdauung fördern, das Immunsystem stärken und die Haut und das Fell pflegen.
  • Kokosöl: Das aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnene Öl ist reich an gesättigten Fettsäuren, vor allem an Laurinsäure. Es hat eine antibakterielle, antivirale und antimykotische Wirkung und kann gegen Parasiten, Infektionen und Entzündungen helfen. Es kann auch das Fell glänzen lassen und die Haut schützen.
  • Leinöl: Das aus Leinsamen gepresste Öl ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem an Omega-3-Fettsäuren. Es kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessern, den Cholesterinspiegel senken und die Gehirnfunktion unterstützen. Es kann auch die Haut beruhigen und das Fell geschmeidig machen.
  • Lachsöl: Das aus Lachsen gewonnene Öl ist ebenfalls reich an Omega-3-Fettsäuren. Es hat ähnliche Vorteile wie Leinöl, kann aber zusätzlich die Gelenke schmieren und die Augen gesund halten. Es kann auch das Immunsystem stärken und Allergien lindern.

Wie wendet man Öle an?

Öle können sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden. Innerlich können sie dem Futter oder dem Trinkwasser beigemischt werden. Dabei sollte man auf die richtige Dosierung achten, denn zu viel Öl kann zu Durchfall oder Erbrechen führen. Die empfohlene Menge hängt von der Größe, dem Gewicht und dem Gesundheitszustand des Hundes ab. Als Faustregel gilt: Ein Teelöffel pro 10 Kilogramm Körpergewicht pro Tag.

Äußerlich können Öle direkt auf die Haut oder das Fell aufgetragen oder einmassiert werden. Dabei sollte man darauf achten, dass das Öl nicht in die Augen oder die Ohren gelangt. Außerdem sollte man das Fell nach der Anwendung gut ausbürsten oder waschen, um einen fettigen Film zu vermeiden.

Welche Vor- und Nachteile haben Öle?

Öle haben viele Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hunden. Sie können:

  • Die Verdauung verbessern
  • Das Immunsystem stärken
  • Die Herz-Kreislauf-Gesundheit fördern
  • Die Gehirnfunktion unterstützen
  • Die Gelenke schmieren
  • Die Augen gesund halten
  • Die Haut pflegen
  • Das Fell glänzen lassen
  • Parasiten abwehren
  • Infektionen bekämpfen
  • Entzündungen hemmen
  • Allergien lindern

Öle haben aber auch einige Nachteile, die man beachten sollte. Sie können:

  • Zu Durchfall oder Erbrechen führen
  • Zu Übergewicht oder Fettleibigkeit beitragen
  • Zu einem Ungleichgewicht im Fettstoffwechsel führen
  • Zu einer Überdosierung von Vitaminen oder Spurenelementen führen
  • Zu einer Verschlechterung von bestehenden Krankheiten führen
  • Zu einer Unverträglichkeit oder einer allergischen Reaktion führen

Öle sind natürliche Produkte, die viele positive Effekte auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hunden haben können. Sie sollten aber nicht als Wundermittel angesehen werden, sondern als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung und einer guten Pflege. Außerdem sollte man immer auf die Qualität, die Herkunft und die Zusammensetzung der Öle achten.


Erfahre noch mehr über Öle

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Produkte mit Öle

Hersteller

Markus Mühle

Typ

Trockenfutter

Hersteller

ANIfit

Typ

Ergänzungsnahrung

Hersteller

FRESCO

Typ

Ergänzungsnahrung

Hersteller

Rafi

Typ