Zum Hauptinhalt springen

Tartrazin

(Weitergeleitet von Acid Yellow 23)
Eine Darstellung von Acid Yellow 23

Tartrazin ist ein künstlicher gelber Farbstoff, der in vielen Lebensmitteln, Kosmetika und Arzneimitteln verwendet wird. Er hat die Bezeichnung E 102 und gehört zu den sogenannten Azofarbstoffen, die aus Steinkohleteer hergestellt werden. Tartrazin ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen, muss aber auf dem Etikett gekennzeichnet werden. Doch was bedeutet das für dich und deinen Hund? In diesem Artikel erfährst du mehr über Tartrazin, seine Wirkung und seine Risiken.

Was ist Tartrazin?

Tartrazin ist ein gelber bis orangefarbener Farbstoff, der Lebensmitteln, Kosmetika und Arzneimitteln zugesetzt wird, um ihnen eine ansprechende Farbe zu verleihen. Er wird synthetisch aus Steinkohleteer gewonnen, einer schwarzen und qualmenden Masse, die normalerweise für Strassenbeläge verwendet wird. Tartrazin wurde 1884 vom Schweizer Chemiker Johann Heinrich Ziegler entwickelt und 1885 von der BASF patentiert. Er gehört zu den Azofarbstoffen, die eine bestimmte chemische Struktur haben, bei der zwei aromatische Ringe durch eine Stickstoff-Doppelbindung verbunden sind.

Wo ist Tartrazin enthalten?

Tartrazin kann in vielen verschiedenen Produkten enthalten sein, die du oder dein Hund konsumieren oder verwenden könntest. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Back- und Süsswaren
  • Brausepulver
  • Knabberprodukte
  • Puddingpulver
  • Desserts
  • Senf
  • Schmelzkäse
  • Käserinden
  • Kunstdärme
  • Kosmetika
  • Pflegeprodukte
  • Arzneimittel

Um herauszufinden, ob ein Produkt Tartrazin enthält, solltest du immer das Etikett lesen und nach der Bezeichnung E 102 oder den Synonymen C.I. 19140, FD&C Yellow 5 oder Acid Yellow 23 Ausschau halten.

Welche Vorteile hat Tartrazin?

Tartrazin hat den Vorteil, dass er Lebensmitteln, Kosmetika und Arzneimitteln eine attraktive gelbe oder orange Farbe verleiht, die sonst schwer zu erzielen wäre. Er ist auch sehr lichtecht und farbstabil, das heisst, er verblasst nicht oder verändert sich nicht unter dem Einfluss von Licht oder anderen Faktoren. Tartrazin ist zudem sehr preiswert und leicht verfügbar.

Welche Nachteile hat Tartrazin?

Tartrazin hat aber auch einige Nachteile, die du beachten solltest. Er kann nämlich allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten auslösen, die sich in verschiedenen Symptomen äussern können. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Asthmaanfälle
  • Hautausschläge
  • Heuschnupfen
  • verschwommenes Sehen
  • Hautflecken

Diese Reaktionen können sowohl bei Menschen als auch bei Hunden auftreten, vor allem bei solchen, die bereits eine Allergie gegen Aspirin oder andere Azofarbstoffe haben. Da keine Antikörper festgestellt werden können, spricht man von einer Pseudoallergie.

Tartrazin kann ausserdem die Aufmerksamkeit und Aktivität bei Kindern beeinträchtigen, wie verschiedene Studien gezeigt haben. Dies könnte auch für Hunde gelten, die empfindlich auf Farbstoffe reagieren. Tartrazin könnte also zu Hyperaktivität, Unruhe oder Konzentrationsproblemen bei deinem Hund führen.

Tartrazin wird zudem verdächtigt, das Erbgut zu schädigen und Krebs zu fördern, vor allem Schilddrüsenkrebs. Dies ist aber noch nicht eindeutig bewiesen und wird weiter erforscht.

Wie kannst du Tartrazin vermeiden?

Wenn du oder dein Hund empfindlich auf Tartrazin reagiert oder du ihn einfach vermeiden möchtest, gibt es einige Massnahmen, die du ergreifen kannst. Dazu gehören:

  • Lese immer das Etikett von Lebensmitteln, Kosmetika und Arzneimitteln und meide Produkte, die Tartrazin enthalten.
  • Kaufe lieber frische oder unverarbeitete Lebensmittel, die keine künstlichen Farbstoffe enthalten.
  • Wähle lieber natürliche oder pflanzliche Farbstoffe, wie zum Beispiel Kurkuma, Safran oder Paprika, die auch gesundheitliche Vorteile haben.
  • Informiere dich über alternative Produkte, die kein Tartrazin enthalten, zum Beispiel in Reformhäusern oder Naturkostläden.
  • Sprich mit deinem Arzt oder Tierarzt, wenn du oder dein Hund Medikamente einnehmen müsst, die Tartrazin enthalten könnten, und frage nach möglichen Alternativen.

Tartrazin ist ein künstlicher gelber Farbstoff, der in vielen Produkten verwendet wird. Er hat zwar den Vorteil, dass er eine schöne Farbe verleiht, aber auch einige Nachteile, die du nicht unterschätzen solltest. Er kann allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten auslösen, die Aufmerksamkeit und Aktivität beeinträchtigen und möglicherweise das Erbgut schädigen oder Krebs fördern. Wenn du oder dein Hund empfindlich auf Tartrazin reagiert oder du ihn einfach vermeiden möchtest, solltest du immer das Etikett lesen und lieber natürliche oder pflanzliche Farbstoffe wählen.


Erfahre noch mehr über Acid Yellow 23

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊