Zum Hauptinhalt springen

Dimethylsulfoxid

(Weitergeleitet von DMSO)
Eine Darstellung von DMSO

DMSO ist die Abkürzung für Dimethylsulfoxid, eine farblose Flüssigkeit, die aus Baumholz gewonnen wird und als Lösungsmittel in der Industrie und Medizin verwendet wird. DMSO hat viele Eigenschaften, die es zu einem nützlichen Mittel für Hunde machen, wie z.B.:

Entzündungshemmend
Schmerzlindernd
Antioxidativ
Muskelrelaxierend
Antiviral
Bakteriostatisch
Immunmodulierend
Regenerationsfördernd
Hautverbessernd
Zellpenetrierend
Abschwellend

In diesem Artikel erfährst du, wie DMSO bei Hunden angewendet werden kann, welche Vorteile und Nachteile es hat und worauf du achten solltest.

Wie wird DMSO bei Hunden angewendet?

DMSO wird meistens äußerlich auf die Haut oder Schleimhäute aufgetragen, um Entzündungen, Schmerzen, Schwellungen oder Wunden zu behandeln. Dabei kann es auch andere Wirkstoffe in die Zellen transportieren und deren Wirkung verstärken. DMSO kann auch oral verabreicht werden, um das Immunsystem zu stärken oder Blutarmut zu bekämpfen.

Die Dosierung von DMSO hängt vom Körpergewicht und der Konzentration der Lösung ab. Die maximale Tagesdosis liegt bei 20 g pro kg Körpergewicht. DMSO sollte immer mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten verdünnt werden, bevor es angewendet wird. Die Verdünnung sollte zwischen 15% und 60% liegen, je nach Anwendungsgebiet und Empfindlichkeit des Hundes.

Die Anwendungsdauer von DMSO kann von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen reichen, je nach Schweregrad und Art der Erkrankung. Die Wirkung von DMSO tritt meistens sehr schnell ein.

Welche Vorteile hat DMSO für Hunde?

DMSO kann bei vielen Erkrankungen von Hunden helfen, wie z.B.:

  • Arthrose und Arthritis
  • Blutergüsse, Verstauchungen und Prellungen
  • Entzündungen und Abszesse
  • Wundheilung und Narbenbildung
  • Infektionen wie Rhinitis, Konjunktivitis, Zystitis usw.
  • Parasitenabwehr gegen Zecken
  • Blutarmut

DMSO kann auch die Lebensqualität von älteren oder chronisch kranken Hunden verbessern, indem es ihnen mehr Energie, Konzentration und Wohlbefinden verleiht.

Welche Nachteile hat DMSO für Hunde?

DMSO ist kein Wundermittel und hat auch einige mögliche Nebenwirkungen, wie z.B.:

  • Hautreizungen oder Verbrennungen bei zu hoher Konzentration oder zu langer Anwendung
  • Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall bei oraler Einnahme
  • Geruchsveränderung des Atems oder Urins nach Knoblauch oder Schwefel
  • Allergische Reaktionen oder Überempfindlichkeit bei manchen Hunden
  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln

Daher sollte DMSO immer unter Aufsicht eines Tierarztes angewendet werden, der die richtige Dosierung, Anwendungsdauer und Verträglichkeit für den individuellen Hund bestimmt.

DMSO ist ein vielseitiges Mittel für Hunde, das bei vielen Erkrankungen helfen kann. Es hat aber auch einige Risiken und Nebenwirkungen, die nicht unterschätzt werden sollten.


Erfahre noch mehr über DMSO

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Dimethylsulfoxid

Dimethylsulfon

Dimethylsulfon, auch Methylsulfonylmethan oder MSM genannt, ist ein natürlicher Stoff, der in vielen Pflanzen, Tieren und Menschen vorkommt. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Proteinen, Hormonen...

Ethanol

Ethanol kann auf verschiedenen Wegen in den Körper des Hundes gelangen. Der häufigste Weg ist die orale Aufnahme, z. B. wenn der Hund alkoholhaltige Getränke, Futter oder Medikamente zu sich nimmt....

Glycerin

Glycerin ist eine farblose, süß schmeckende, dickflüssige Flüssigkeit, die aus pflanzlichen oder tierischen Fetten gewonnen wird. Es wird auch Glycerin oder Glycerol genannt und gehört zu den...

Propylenglykol

Propylenglykol (1,2-Propylenglykol) ist eine organische Verbindung, die aus Erdöl gewonnen wird. Es gehört zu den Alkoholen und hat die chemische Formel C3H8O2. Es ist in Wasser vollständig löslich...