Zum Hauptinhalt springen

Eiskraut

Eine Darstellung von Eiskraut

Eiskraut ist eine Pflanze, die in vielen Gärten und auf vielen Balkonen wächst. Es hat fleischige Blätter und kleine Blüten, die je nach Sorte weiß, rosa oder gelb sein können. Eiskraut ist nicht nur dekorativ, sondern auch essbar und gesund. Aber gilt das auch für Hunde? In diesem Artikel erfährst du mehr über Eiskraut und wie es sich auf deinen Vierbeiner auswirken kann.

Was ist Eiskraut?

Eiskraut gehört zur Familie der Mittagsblumengewächse und stammt ursprünglich aus Südafrika. Es gibt verschiedene Arten von Eiskraut, die sich in Form, Farbe und Größe unterscheiden. Die bekanntesten sind das Portulak-Eiskraut (Delosperma cooperi) und das Felsen-Eiskraut (Drosanthemum speciosum). Beides sind mehrjährige, winterharte Pflanzen, die trockene und sonnige Standorte bevorzugen. Sie werden bis zu 15 Zentimeter hoch und bilden dichte Polster.

Eiskraut ist reich an Vitamin C, Mineralstoffen und Antioxidantien. Sein Geschmack ist leicht säuerlich und erfrischend. Es kann roh oder gekocht gegessen werden, zum Beispiel als Salat, Suppe oder Gemüsebeilage. Eiskraut hat auch eine heilende Wirkung bei Hautproblemen, Entzündungen und Verdauungsbeschwerden.

Wie wirkt Eiskraut bei Hunden?

Eiskraut ist für Hunde nicht giftig, sondern sogar gesund. Es kann ihnen helfen, ihren Flüssigkeits- und Vitaminbedarf zu decken, vor allem im Sommer. Außerdem kann es Haut und Fell pflegen, das Immunsystem stärken und die Verdauung fördern. Eiskraut kann also eine sinnvolle Ergänzung zum Hundefutter sein.

Allerdings sollte man einige Dinge beachten, bevor man seinem Hund Eiskraut gibt. Zum einen sollte nur biologisch angebautes oder selbst angebautes Eiskraut verwendet werden, um Pestizidrückstände zu vermeiden. Zum anderen sollte man die Menge an Eiskraut langsam steigern und beobachten, wie der Hund darauf reagiert. Manche Hunde mögen den Geschmack von Eiskraut nicht oder vertragen es nicht gut. Zu viel Eiskraut kann zu Durchfall oder Erbrechen führen.

Wenn der Hund Zugang zu Eiskraut hat, sollte man auch darauf achten, dass er nicht zu viel frisst. Eiskraut enthält Oxalsäure, die in großen Mengen die Nieren schädigen kann. Oxalsäure bildet auch Kristalle mit Kalzium, die zu Nierensteinen führen können. Deshalb sollte Eiskraut nicht zusammen mit Milchprodukten oder anderen kalziumreichen Nahrungsmitteln gefüttert werden.

Eiskraut ist eine schöne und nützliche Pflanze für Mensch und Hund. Es kann als Snack oder als Zusatz zum Hundefutter verwendet werden. Es hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit von Hunden, wenn es in Maßen und in guter Qualität gefüttert wird. Wer seinem Hund etwas Gutes tun möchte, kann ihm ab und zu ein paar Blätter oder Blüten des Eiskrauts geben.


Erfahre noch mehr über Eiskraut

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Eiskraut

Portulak

Vielleicht hast Du schon einmal von Portulak gehört oder ihn sogar im Garten oder auf dem Markt gesehen. Aber wusstest Du auch, dass dieses Blattgemüse nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde...

Hauswurzen

Hauswurzen gehören zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) und umfassen verschiedene Arten von Sempervivum, die sich durch ihre rosettenförmigen Blätter und ihre Fähigkeit auszeichnen,...

Sedum

Sedum, vielfach bekannt als Fetthenne, ist eine Gattung von Sukkulenten, die über 600 Arten umfasst. Diese Pflanzen sind beliebt wegen ihrer anspruchslosen Pflege, ihrer Trockenheitstoleranz und...

Pfennigkraut

Pfennigkraut ist eine mehrjährige Pflanze, die sich durch ihre kriechenden Stängel und kleinen, runden Blätter, die an Münzen erinnern, auszeichnet. Es bevorzugt feuchte Standorte und ist sowohl in...