Zum Hauptinhalt springen

Marula-Baum

(Weitergeleitet von Flaschenbaum)
Eine Darstellung von Flaschenbaum

Du hast vielleicht schon von Marula-Baum gehört, einer Pflanze, die in Afrika wächst und deren Früchte zu einem beliebten Likör verarbeitet werden. Aber wusstest du, dass Marula-Baum auch für deinen Hund interessant sein kann? In diesem Artikel erfährst du, was Marula-Baum ist, welche Vorteile und Nachteile es hat und wie du es deinem Hund füttern kannst.

Was ist Marula-Baum?

Marula-Baum (Sclerocarya birrea) ist ein mittelgroßer Baum, der in den Savannen und Trockenwäldern Afrikas vorkommt. Er gehört zur Familie der Sumachgewächse und hat graue, rissige Rinde, glänzende Blätter und gelbe Blüten. Die Früchte des Marula-Baums sind grünlich-gelb, rund und etwa so groß wie eine Pflaume. Sie haben einen süßen, säuerlichen Geschmack und enthalten viel Vitamin C. Die Früchte werden von Menschen und Tieren gegessen, vor allem von Elefanten, die sie vom Baum schütteln. Aus den Früchten wird auch der bekannte Marula-Likör hergestellt, der einen hohen Alkoholgehalt hat.

Welche Vorteile hat Marula-Baum für deinen Hund?

Marula-Baum hat einige gesundheitliche Vorteile für deinen Hund, die auf seinen Inhaltsstoffen beruhen. Die Früchte sind reich an Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und vor freien Radikalen schützen können. Sie haben auch entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Hautproblemen, Arthritis oder Allergien helfen können. Die Kerne der Früchte enthalten Öl, das reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren ist. Diese sind wichtig für die Gesundheit von Haut, Fell, Herz und Gehirn. Das Öl kann auch als Pflegemittel für trockene oder rissige Pfoten verwendet werden.

Welche Nachteile hat Marula-Baum für deinen Hund?

Marula-Baum ist nicht ohne Risiken für deinen Hund. Die Früchte können bei übermäßigem Verzehr zu Durchfall oder Erbrechen führen, da sie viel Zucker und Säure enthalten. Außerdem können sie alkoholisch gären, wenn sie zu lange liegen oder in der Sonne stehen. Dies kann zu einer Alkoholvergiftung bei deinem Hund führen, die lebensbedrohlich sein kann. Die Kerne der Früchte sind sehr hart und können zu Zahnbruch oder Darmverschluss führen, wenn dein Hund sie zerkaut oder verschluckt. Daher solltest du deinem Hund nur reife Früchte geben, die du vorher von den Kernen befreit hast.

Wie kannst du deinem Hund Marula-Baum füttern?

Wenn du deinem Hund Marula-Baum füttern möchtest, solltest du einige Dinge beachten. Zum einen solltest du nur frische oder getrocknete Früchte verwenden, die nicht vergoren sind. Zum anderen solltest du die Früchte in kleine Stücke schneiden oder pürieren und nur als Leckerli oder Ergänzung zum normalen Futter geben. Die Menge sollte nicht mehr als 10% der täglichen Kalorienzufuhr deines Hundes ausmachen. Das Öl aus den Kernen kannst du als Nahrungsergänzungsmittel oder Pflegemittel verwenden, aber auch hier solltest du die Dosierung an das Gewicht deines Hundes anpassen.

Marula-Baum ist eine spannende Zutat für deinen Hund, die ihm viele gesundheitliche Vorteile bringen kann. Aber wie bei allem gilt: Die Dosis macht das Gift. Wenn du dich an die empfohlenen Mengen hältst und auf die Qualität der Früchte achtest, kannst du deinem Hund eine leckere Abwechslung bieten.


Erfahre noch mehr über Flaschenbaum

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Marula-Baum

Baobab

Baobab ist der Name einer Gattung von neun Arten von Laubbäumen aus der Familie der Malvengewächse. Der bekannteste ist der Afrikanische Affenbrotbaum (Adansonia digitata), dessen Name sich vom...

Mangobaum

Die Mango, bekannt für ihren süßen Geschmack und ihre saftige Konsistenz, ist eine beliebte Frucht bei vielen Menschen weltweit. Doch wie steht es um unsere vierbeinigen Freunde? Bevor wir in die...

Avocadobaum

Wenn es um die Ernährung unserer Hunde geht, sind wir stets auf der Suche nach gesunden und nahrhaften Optionen. Die Avocado, reich an Vitaminen, Mineralstoffen und gesunden Fetten, mag auf den...

Olivenbaum

Der Olivenbaum gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae) und ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Er stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten und wurde schon vor über 6000 Jahren im...