Zum Hauptinhalt springen

Geflügelmagen

(Weitergeleitet von Geflügelmuskelmagen)
Eine Darstellung von Geflügelmuskelmagen
Künstliche Nachbildung (Nicht echt!)

Geflügelmagen ist eine beliebte Zutat in vielen Hundefutterprodukten und auch als Snack oder Leckerli erhältlich. Doch was ist Geflügelmagen eigentlich und wie gesund ist er für deinen Hund? In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige über Geflügelmagen und seine Vor- und Nachteile.

Was ist Geflügelmagen?

Der Geflügelmagen ist der muskulöse Teil des Magens von Geflügel wie Hühnern, Puten oder Enten. Er dient dazu, die Nahrung zu zerkleinern und zu verdauen. Geflügelmagen enthält viel Eiweiß, Eisen, Zink und Vitamin B12 und ist daher ein nahrhaftes Futtermittel für Hunde.

Wie wirkt sich Geflügelmagen auf die Gesundheit des Hundes aus?

Geflügelmagen hat einige positive Auswirkungen auf die Gesundheit deines Hundes. Er kann zum Beispiel

  • Die Muskulatur und das Immunsystem stärken, da er viel Eiweiß und Aminosäuren enthält.
  • Die Zähne reinigen und das Zahnfleisch massieren, da er eine feste Konsistenz hat und gut gekaut werden muss.
  • Förderung der Verdauung, da sie Ballaststoffe enthält und die Darmflora unterstützt.
  • Anregung der Blutbildung, da er viel Eisen und Vitamin B12 enthält.

Geflügelmagen hat aber auch einige Nachteile, die es zu beachten gilt. Er kann zum Beispiel

  • Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen, wenn dein Hund empfindlich auf Geflügel reagiert.
  • zu Übergewicht führen, wenn er zu oft oder in zu großen Mengen gefüttert wird, da Geflügelfleisch sehr kalorienreich ist.
  • Durchfall oder Erbrechen auslösen, wenn das Geflügel verdorben oder verschmutzt ist oder zu schnell gefressen wird.
  • Verletzungen im Maul oder im Verdauungstrakt verursachen, wenn das Futter zu hart, zu spitz oder splitterig ist.

Wie füttere ich Geflügelmagen richtig?

Wenn du deinem Hund Geflügelmagen füttern möchtest, solltest du einige Tipps beachten, um ihm eine gesunde und sichere Mahlzeit zu bieten. Zum Beispiel solltest du

  • Herkunft und Qualität des Geflügelmagens überprüfen. Es sollte von Tieren stammen, die artgerecht gehalten und gefüttert wurden. Außerdem sollte er frisch sein und keine Schadstoffe oder Antibiotika enthalten.
  • Waschen Sie den Geflügelmagen vor der Verfütterung gründlich und kochen oder frieren Sie ihn ein, um Keime abzutöten. Er kann auch getrocknet oder geräuchert werden, um ihn haltbarer zu machen.
  • Schneide den Geflügelmagen in kleine Stücke oder zerkleinere ihn, um die Verletzungs- und Verschluckungsgefahr zu verringern. Er kann auch mit anderen Zutaten wie Gemüse oder Reis gemischt werden, um die Nährstoffe zu ergänzen.
  • Passe die Menge an Geflügelmagen an das Alter, die Größe und den Aktivitätsgrad deines Hundes an. Es sollte nicht mehr als 10 % der täglichen Futterration ausmachen. Du kannst es als Hauptmahlzeit oder als Snack zwischendurch füttern.
  • Gib deinem Hund immer frisches Wasser, wenn du ihm Geflügelmagen fütterst. Er braucht viel Flüssigkeit, um das Futter zu verdauen.

Geflügelmagen ist eine schmackhafte und gesunde Zutat für deinen Hund, die ihm viele Vorteile bringen kann. Du solltest aber auch die möglichen Nachteile bedenken und ihn richtig füttern, damit es ihm gut geht.


Erfahre noch mehr über Geflügelmuskelmagen

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Geflügelmagen

Putenmagen

Putenmägen sind die Muskelmägen von Puten, die zum Zerkleinern der Nahrung dienen. Sie haben eine dicke, feste Wand und enthalten kleine Steinchen, die als Mahlwerk fungieren. Putenmägen gehören zu...

Entenmägen

Entenmägen sind ein Teil des Verdauungstrakts von Enten. Sie sind muskulös und haben eine raue Oberfläche, mit der das Futter zerkleinert wird. Entenmägen gehören zu den so genannten Innereien oder...

Rohe Gänsemägen auf einem Brett liegend
Gänsemägen

Der Gänsemagen ist der Muskelmagen von Gänsen und Teil des Verdauungssystems. Er hat eine dicke Wand und ist mit Hornplättchen ausgekleidet, die die Nahrung zerkleinern. Der Gänsemagen enthält viel...

Hühnermägen

Hühnermägen sind ein Teil des Verdauungssystems von Hühnern. Sie dienen dazu, die Nahrung zu zerkleinern und vorzuverdauen. Hühnermägen bestehen aus Muskelfleisch und haben eine feste und zähe...