Zum Hauptinhalt springen

Eisen

Eine Darstellung von Eisen

Eisen ist ein Mineralstoff, der für die Gesundheit deines Hundes unentbehrlich ist. Es hat zahlreiche Funktionen im Körper deines Vierbeiners und kann vom Organismus nicht selbst hergestellt werden. Deshalb muss es über das Futter aufgenommen werden. In diesem Artikel erfährst du, was Eisen für deinen Hund leistet, wie du einen Mangel erkennen und beheben kannst und welche Futtermittel besonders eisenhaltig sind.

Was ist Eisen und was bewirkt es im Körper deines Hundes?

Eisen ist ein chemisches Element, das in der Natur vorkommt. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff. Hämoglobin bindet Sauerstoff in den Lungen und transportiert ihn zu den Zellen im ganzen Körper. Ohne ausreichend Eisen kann der Hund nicht genügend Sauerstoff aufnehmen und wird schnell müde und schwach.

Eisen ist auch an der Funktion von Enzymen beteiligt, die für verschiedene Stoffwechselprozesse wichtig sind. Zum Beispiel hilft Eisen bei der Energiegewinnung aus Fetten und Kohlenhydraten. Außerdem unterstützt Eisen das Immunsystem deines Hundes und schützt ihn vor Infektionen.

Wie viel Eisen braucht dein Hund?

Der tägliche Eisenbedarf hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Gewicht, Gesundheitszustand und Aktivität deines Hundes ab. Eine allgemeine Empfehlung liegt bei etwa 10 mg pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag. Das bedeutet zum Beispiel, dass ein 20 kg schwerer Hund etwa 200 mg Eisen pro Tag benötigt.

Die meisten Hunde decken ihren Eisenbedarf durch eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigem Futter oder Frischfutter. Es gibt jedoch einige Situationen, die zu einem erhöhten Eisenbedarf oder einer verminderten Eisenaufnahme führen können. Dazu gehören

  • Blutverlust aufgrund von Verletzungen oder Parasitenbefall
  • chronische Erkrankungen wie Nieren- oder Lebererkrankungen
  • ausschließliche Ernährung mit Trockenfutter
  • Trächtigkeit und Laktation der Hündin

In diesen Fällen kann es zu einem Eisenmangel kommen, der sich negativ auf die Gesundheit des Hundes auswirkt.

Wie erkenne ich Eisenmangel bei meinem Hund?

Eisenmangel führt zu Anämie (Blutarmut), die sich durch verschiedene Symptome äußern kann. Dazu gehören

Wenn du eines oder mehrere dieser Anzeichen bei deinem Hund bemerkst, solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Er kann durch eine Blutuntersuchung feststellen, ob dein Hund an Eisenmangel leidet. Er kann auch die Ursache des Mangels feststellen und eine geeignete Behandlung empfehlen.

Wie kann ich Eisenmangel bei meinem Hund behandeln?

Die Behandlung eines Eisenmangels hängt von der Schwere des Mangels ab. In leichten Fällen reicht es oft aus, die Ernährung des Hundes umzustellen oder ihn mit eisenhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln zu versorgen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Präparat auch Vitamin C enthält, da dieses die Eisenaufnahme fördert.

In schwereren Fällen können Eiseninfusionen oder Bluttransfusionen erforderlich sein. Dies sollte jedoch nur unter tierärztlicher Kontrolle erfolgen.

Welche Futtermittel sind eisenreich und gut für den Hund?

Um einem Eisenmangel vorzubeugen oder ihn zu behandeln, kannst du deinem Hund eisenreiches Futter geben. Dabei solltest du darauf achten, dass das Eisen gut verfügbar ist und nicht durch andere Stoffe gehemmt wird. Die besten Eisenquellen für Hunde sind

Diese Nahrungsmittel kannst du deinem Hund roh oder gekocht geben. Du kannst sie auch mit einem hochwertigen Trocken- oder Nassfutter mischen. Achte aber darauf, dass du die Gesamtfuttermenge nicht überschreitest und das Nährstoffgleichgewicht nicht aus dem Gleichgewicht bringst.

Eisen ist ein lebenswichtiger Mineralstoff für deinen Hund. Es sorgt dafür, dass die Zellen mit Sauerstoff versorgt werden und dass Enzyme und das Immunsystem funktionieren. Eisenmangel kann zu Blutarmut und anderen Gesundheitsproblemen führen. Um dies zu vermeiden, solltest du deinem Hund eine ausgewogene Ernährung mit eisenreichen Futtermitteln bieten. Bei Verdacht auf Eisenmangel sollte ein Tierarzt aufgesucht und eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden.


Erfahre noch mehr über Eisen

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Eisen

Fleisch

Fleisch ist der Sammelbegriff für das Muskelgewebe von Tieren, das als Nahrungsmittel verwendet wird. Fleisch kann von verschiedenen Tierarten stammen, wie zum Beispiel Rind, Schwein, Geflügel, Lamm...

Bluterzeugnisse

Blutplasma ist die flüssige Komponente des Blutes, die nach der Entfernung der roten Blutkörperchen übrig bleibt. Es enthält Wasser, Proteine, Elektrolyte und andere Nährstoffe. Blutmehl ist das...

Hämoglobin

Hämoglobin ist ein Protein, das in den roten Blutkörperchen vorkommt. Es besteht aus vier Untereinheiten, von denen jede ein Eisenatom enthält. Dieses Eisenatom kann Sauerstoff binden und wieder...

Jod

Jod ist ein chemisches Element, das in der Natur nur in gebundener Form vorkommt. Es zählt zu den Mineralstoffen, genauer gesagt zu den Spurenelementen. Das bedeutet, dass es nur in sehr geringen...