Zum Hauptinhalt springen

Calathea warscewiczii

Eine Darstellung von Calathea warscewiczii
©

Calathea warscewiczii ist eine wunderschöne Zimmerpflanze, die mit ihren samtigen, grün und burgunderfarbenen Blättern und ihren weißen, röhrenförmigen Blüten beeindruckt. Sie stammt aus den tropischen Wäldern Costa Ricas und gehört zur Familie der Marantaceae. Sie ist auch als Costa-Rica-Korbmarante oder Jungle Velvet Calathea bekannt.

Wenn du einen Hund hast, fragst du dich vielleicht, ob diese Pflanze für ihn gefährlich sein könnte. Die gute Nachricht ist, dass Calathea warscewiczii keine giftigen Stoffe enthält und daher für Haustiere unbedenklich ist. Allerdings solltest du trotzdem darauf achten, dass dein Hund nicht an der Pflanze knabbert oder sie beschädigt, denn das kann zu Reizungen im Mund oder Magen-Darm-Beschwerden führen. Außerdem kann die Pflanze dadurch an Schönheit verlieren.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die Pflege von Calathea warscewiczii wissen musst, damit sie gesund bleibt und dich mit ihrer Schönheit erfreut.

Standort

Calathea warscewiczii mag es hell, aber nicht zu sonnig. Die direkte Sonneneinstrahlung kann ihre Blätter verbrennen oder ausbleichen. Daher solltest du einen Standort wählen, der indirektes oder gefiltertes Licht bietet, zum Beispiel in der Nähe eines Fensters mit einem Vorhang oder einer Jalousie. Die Pflanze verträgt auch Halbschatten, aber zu wenig Licht kann dazu führen, dass sie ihre Blattzeichnung verliert oder weniger blüht.

Die ideale Temperatur für Calathea warscewiczii liegt zwischen 18 und 24 Grad Celsius. Sie verträgt keine Zugluft oder Temperaturschwankungen. Im Winter solltest du darauf achten, dass die Pflanze nicht zu nah an einer Heizung steht oder zu kalt wird.

Gießen und Düngen

Calathea warscewiczii braucht eine hohe Luftfeuchtigkeit, um zu gedeihen. Das liegt daran, dass sie aus einem feuchten Klima stammt und ihre Blätter schnell austrocknen können. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, kannst du folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Besprühe die Pflanze regelmäßig mit weichem Wasser
  • Stelle die Pflanze auf ein Tablett mit Kieseln und Wasser
  • Gruppiere mehrere Pflanzen zusammen
  • Verwende einen Luftbefeuchter

Die Pflanze sollte auch regelmäßig gegossen werden, aber nicht zu viel oder zu wenig. Der Boden sollte immer leicht feucht sein, aber nicht nass oder staunass. Überprüfe die Feuchtigkeit mit deinem Finger oder einem Feuchtigkeitsmesser, bevor du gießt. Verwende am besten weiches Wasser bei Zimmertemperatur und gieße die Pflanze von unten, um Staunässe zu vermeiden.

Calathea warscewiczii sollte alle zwei Wochen während der Wachstumsperiode von Frühling bis Herbst mit einem flüssigen Dünger für Grünpflanzen gedüngt werden. Im Winter kannst du das Düngen reduzieren oder ganz einstellen.

Umtopfen und Vermehren

Calathea warscewiczii wächst über kurze Rhizome und bildet mit der Zeit mehrere Triebe aus. Wenn die Pflanze zu groß für ihren Topf wird oder die Wurzeln aus dem Abzugsloch herauswachsen, solltest du sie umtopfen. Das kannst du am besten im Frühjahr machen, wenn die Pflanze wieder anfängt zu wachsen.

Wähle einen neuen Topf aus Keramik oder Kunststoff, der nur etwas größer als der alte ist. Verwende ein gut durchlässiges Substrat, das torfhaltig und humos ist. Du kannst zum Beispiel eine Mischung aus Blumenerde, Perlite und Orchideensubstrat verwenden. Löse die Pflanze vorsichtig aus dem alten Topf und entferne überschüssige Erde von den Wurzeln. Setze die Pflanze in den neuen Topf und fülle ihn mit frischer Erde auf. Drücke die Erde leicht an und gieße die Pflanze gut an.

Wenn du deine Calathea warscewiczii vermehren möchtest, kannst du das ebenfalls beim Umtopfen machen. Teile dazu die Pflanze in mehrere Teilstücke, die jeweils mindestens einen Trieb und einige Wurzeln haben. Pflanze die Teilstücke in separate Töpfe mit dem gleichen Substrat wie oben beschrieben. Halte die Erde feucht und stelle die Töpfe an einen warmen und hellen Ort. Die neuen Pflanzen sollten innerhalb von einigen Wochen anwachsen.

Schädlinge und Krankheiten

Calathea warscewiczii ist anfällig für einige Schädlinge und Krankheiten, die ihre Gesundheit und ihr Aussehen beeinträchtigen können. Die häufigsten Probleme sind:

  • Spinnmilben: Das sind kleine, rote oder weiße Spinnen, die sich auf der Unterseite der Blätter aufhalten und feine Gespinste bilden. Sie saugen den Pflanzensaft aus den Blättern, was zu gelben Flecken, Verfärbungen oder Abfallen der Blätter führen kann. Um Spinnmilben zu bekämpfen, solltest du die Pflanze regelmäßig mit Wasser besprühen oder mit einem Insektizid behandeln.
  • Wollläuse: Das sind kleine, weiße Insekten, die sich in den Blattachseln oder an den Stielen aufhalten und eine wachsartige Substanz absondern. Sie saugen ebenfalls den Pflanzensaft aus den Blättern, was zu Wachstumsstörungen, Verformungen oder Absterben der Pflanze führen kann. Um Wollläuse zu bekämpfen, solltest du sie mit einem Wattestäbchen abtupfen oder mit einem Insektizid behandeln.
  • Pilzinfektionen: Das sind verschiedene Arten von Pilzen, die die Pflanze befallen können, wenn sie zu nass oder zu kalt gehalten wird. Sie äußern sich durch braune Flecken, Schimmel oder Fäulnis an den Blättern oder Wurzeln. Um Pilzinfektionen zu vermeiden, solltest du die Pflanze nicht zu viel gießen oder düngen und für eine gute Luftzirkulation sorgen. Um Pilzinfektionen zu behandeln, solltest du die betroffenen Teile entfernen oder mit einem Fungizid behandeln.

Calathea warscewiczii ist eine wunderschöne Zimmerpflanze, die mit ihren samtigen, grün und burgunderfarbenen Blättern und ihren weißen, röhrenförmigen Blüten beeindruckt. Sie ist auch für Haustiere unbedenklich, solange sie nicht an der Pflanze knabbern.

Die Pflege von Calathea warscewiczii erfordert ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit und Sorgfalt, aber wenn du ihre Bedürfnisse nach Licht, Wasser, Dünger und Luftfeuchtigkeit erfüllst, wirst du mit einer gesunden und glücklichen Pflanze belohnt.


Erfahre noch mehr über Calathea warscewiczii

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Calathea warscewiczii

Calathea lancifolia

Calathea lancifolia gehört zur Familie der Marantaceae, die für ihre vielfältigen und dekorativen Blattmuster bekannt ist. Die Pflanze zeichnet sich durch ihre langen, lanzettförmigen Blätter aus,...

Calathea libbyana

Calathea libbyana ist eine immergrüne, rhizombildende Staude, die unter dem dichten Blätterdach der tropischen Wälder gedeiht. Sie bildet eiförmige, glänzende und lang gestielte Blätter aus, die in...

Calathea majestica

Calathea majestica gehört zur Gattung Calathea, die über 300 verschiedene Arten von immergrünen, rhizombildenden Stauden umfasst. Die Gattung gehört zur Familie der Marantengewächse (Marantaceae)...

Calathea burle-marxii

Die gute Nachricht ist: Calathea burle-marxii ist nicht giftig für Hunde. Die Pflanze enthält keine schädlichen Substanzen, die bei Hunden zu Vergiftungserscheinungen führen könnten. Das heißt aber...