Zum Hauptinhalt springen

Calathea majestica

Eine Darstellung von Calathea majestica

Die Calathea majestica ist eine beeindruckende Zimmerpflanze, die jedem Raum eine exotische Atmosphäre verleiht. Mit ihren großen, prächtigen Blättern und den wunderschönen Musterungen und Kontrasten ist sie ein echter Blickfang. Ob als Blattschmuckpflanze oder als Teil einer exotischen Zimmerpflanzenkollektion, die Calathea majestica bringt ein Stück tropischen Flairs in dein Zuhause. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die Calathea majestica wissen musst, vor allem im Bezug auf Hunde. Du lernst, was Calathea majestica ist, wie du sie richtig pflegst und warum sie für Hundebesitzer eine gute Wahl ist.

Was ist Calathea majestica?

Calathea majestica gehört zur Gattung Calathea, die über 300 verschiedene Arten von immergrünen, rhizombildenden Stauden umfasst. Die Gattung gehört zur Familie der Marantengewächse (Marantaceae) und stammt aus den tropischen Regionen Mittel- und Südamerikas sowie den Westindischen Inseln. Die Calathea-Arten sind vor allem für ihre attraktiven Blätter bekannt, die in verschiedenen Grüntönen, Violett oder Rosa gezeichnet sind. Die Blätter sind eiförmig, rund oder elliptisch und haben einen langen Stiel. Sie kommen in Büscheln aus dem Boden und können je nach Art bis zu zwei Meter hoch werden.

Die Calathea majestica ist eine der größeren Arten und zeichnet sich durch ihre ovalen Blätter mit kräftigem Grün und einer purpurroten Unterseite aus. Die Blätter haben eine glänzende Oberfläche und sind mit silbernen Streifen verziert. Die Calathea majestica bildet auch attraktive Blüten aus, die als aufrechte Ähren in Trauben zusammenstehen. Die Einzelblüten haben eine röhrenförmige Gestalt mit verbreiterten Ober- und Unterlippen.

Wie pflegt man Calathea majestica?

Die Calathea majestica ist eine anspruchsvolle Zimmerpflanze, die eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine regelmäßige Bewässerung benötigt. Sie kommt mit relativ wenig Licht zurecht, aber je bunter das Laub, desto mehr Licht wird benötigt. Ein zu dunkler Standort lässt die Blattzeichnung verblassen. Auch mit zunehmendem Alter lassen die Farbkontraste etwas nach. Erwünscht ist von allen Vertretern eine hohe Luftfeuchtigkeit – die tropische Herkunft lässt sich nicht verleugnen.

Die optimale Temperatur für die Calathea majestica liegt zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Sie verträgt keine Zugluft oder direkte Sonneneinstrahlung. Im Sommer sollte sie regelmäßig mit kalkfreiem Wasser besprüht werden, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Im Winter sollte sie an einem hellen, aber nicht zu warmen Platz stehen.

Die Calathea majestica sollte regelmäßig gegossen werden, aber ohne Staunässe zu verursachen. Das Substrat sollte immer leicht feucht sein, aber nicht nass. Im Sommer kann man etwas mehr gießen als im Winter. Das Gießwasser sollte kalkfrei sein oder abgestanden sein. Einmal im Monat kann man der Pflanze einen schwach dosierten Flüssigdünger verabreichen.

Die Calathea majestica braucht nicht viel geschnitten werden, außer um welke oder beschädigte Blätter zu entfernen. Um die Pflanze zu vermehren, kann man sie im Frühjahr teilen und die einzelnen Rhizome in neue Töpfe pflanzen. Die Calathea majestica ist anfällig für Schädlinge wie Spinnmilben, Wollläuse oder Schildläuse, die man mit einem feuchten Tuch oder einem biologischen Pflanzenschutzmittel bekämpfen kann.

Warum ist Calathea majestica für Hundebesitzer geeignet?

Die Calathea majestica ist eine ideale Zimmerpflanze für Hundebesitzer, denn sie ist ungiftig und kann Katzen oder anderen Haustieren nicht gefährlich werden. Sie enthält im Gegenteil sogar Stoffe, die zum Neutralisieren von Pfeilgift eingesetzt wurden. Das bedeutet, dass du dir keine Sorgen machen musst, wenn dein Hund mal an der Pflanze knabbert oder sie umwirft. Die Calathea majestica ist also eine sichere und schöne Bereicherung für dein Zuhause.

 

Die Calathea majestica ist eine exotische Zimmerpflanze, die mit ihren großen, prächtigen Blättern und den wunderschönen Musterungen und Kontrasten jeden Raum verschönert. Sie gehört zur Gattung Calathea, die über 300 verschiedene Arten von tropischen Stauden umfasst. Die Calathea majestica benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit, eine regelmäßige Bewässerung und einen hellen bis halbschattigen Standort. Sie ist ungiftig und daher für Hundebesitzer geeignet. Wenn du eine aparte Blattschmuckpflanze suchst, die ein Stück tropischen Flairs in dein Zuhause bringt, dann ist die Calathea majestica die richtige Wahl für dich.


Erfahre noch mehr über Calathea majestica

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Calathea majestica

Calathea roseopicta

Calathea roseopicta ist eine anspruchsvolle Zimmerpflanze, die viel Feuchtigkeit, Wärme und Licht benötigt. Sie sollte an einem hellen, aber nicht direkten sonnigen Platz stehen, da die Blätter...

Calathea Orbifolia

Calathea Orbifolia ist eine Art der Gattung Calathea, die zur Familie der Pfeilwurzgewächse (Marantaceae)1 gehört. Sie stammt aus den tropischen Wäldern Südamerikas und hat auffällige, runde bis...

Calathea warscewiczii

Calathea warscewiczii mag es hell, aber nicht zu sonnig. Die direkte Sonneneinstrahlung kann ihre Blätter verbrennen oder ausbleichen. Daher solltest du einen Standort wählen, der indirektes oder...

Calathea zebrina

Calathea zebrina ist eine immergrüne Staude, die aus Rhizomen wächst und bis zu einem Meter hoch wird. Die Blätter sitzen an langen, fleischigen Stielen und sind länglich-oval geformt. Sie können...