Zum Hauptinhalt springen

Natriumguanylat

(Weitergeleitet von E627)
Eine Darstellung von E627

Natriumguanylat ist ein Lebensmittelzusatzstoff, der den Geschmack von Lebensmitteln verstärkt. Es wird oft zusammen mit Mononatriumglutamat (MSG) verwendet, um den Umami-Geschmack zu erzeugen, der als herzhaft oder fleischig beschrieben wird. Aber ist Natriumguanylat für Hunde sicher? In diesem Artikel erfährst du, was Natriumguanylat ist, wie es auf Hunde wirkt und welche Vor- und Nachteile es hat.

Was ist Natriumguanylat?

Natriumguanylat ist das Natriumsalz des Guanosinmonophosphats (GMP), einer chemischen Verbindung, die ein Bestandteil von wichtigen Molekülen wie der DNA ist. Natriumguanylat kommt natürlich in Lebensmitteln wie getrockneten Pilzen vor, wird aber auch aus fermentierter Tapiokastärke, Hefe, Pilzen oder Seetang gewonnen.

Natriumguanylat bindet an Rezeptoren auf der Zunge und verstärkt die Wirkung von Glutamat, einem anderen Geschmacksverstärker, der in vielen Lebensmitteln vorkommt. Die Kombination von Natriumguanylat und Glutamat erzeugt den Umami-Geschmack, der das Essen schmackhafter macht.

Natriumguanylat wird in der Lebensmittelindustrie als Geschmacksverstärker mit der E-Nummer E 627 verwendet. Es wird vor allem in salzigen oder würzigen Lebensmitteln wie Suppen, Soßen, Snacks oder Fertiggerichten eingesetzt.

Wie wirkt Natriumguanylat auf Hunde?

Hunde haben wie Menschen Geschmacksrezeptoren für Umami und können daher den Geschmack von Natriumguanylat und Glutamat wahrnehmen. Das bedeutet, dass Hunde Lebensmittel mit Natriumguanylat möglicherweise als appetitlicher empfinden als solche ohne.

Allerdings bedeutet das nicht, dass Natriumguanylat für Hunde gesund oder notwendig ist. Im Gegenteil: Natriumguanylat kann für manche Hunde sogar schädlich sein.

Welche Vor- und Nachteile hat Natriumguanylat für Hunde?

Der einzige Vorteil von Natriumguanylat für Hunde ist, dass es den Geschmack von Lebensmitteln verbessern kann. Das kann hilfreich sein, wenn dein Hund ein schlechter Fresser ist oder eine spezielle Diät einhalten muss.

Die Nachteile von Natriumguanylat für Hunde sind jedoch größer als der Vorteil. Zum einen kann Natriumguanylat zu einer erhöhten Aufnahme von Salz führen, was zu Bluthochdruck, Herzproblemen oder Flüssigkeitsretention führen kann. Zum anderen kann Natriumguanylat zu einer erhöhten Bildung von Harnsäure führen, die sich im Körper anreichern und zu Gicht oder Harnsteinen führen kann.

Außerdem kann Natriumguanylat bei manchen Hunden allergische Reaktionen auslösen, die sich durch Hautausschläge, Juckreiz, Atembeschwerden oder Magen-Darm-Beschwerden äußern können. Besonders gefährdet sind Hunde mit einer Unverträglichkeit gegenüber Glutamat oder einer Empfindlichkeit gegenüber Purinen, die in Fleisch oder Innereien enthalten sind.

Natriumguanylat ist ein Lebensmittelzusatzstoff, der den Geschmack von Lebensmitteln verstärkt. Es wird oft zusammen mit Mononatriumglutamat (MSG) verwendet, um den Umami-Geschmack zu erzeugen. Hunde können den Umami-Geschmack wahrnehmen und mögen daher Lebensmittel mit Natriumguanylat.

Allerdings hat Natriumguanylat für Hunde mehr Nachteile als Vorteile. Es kann zu einer erhöhten Salz- und Harnsäureaufnahme führen, die zu gesundheitlichen Problemen wie Bluthochdruck, Herzproblemen, Gicht oder Harnsteinen führen kann. Außerdem kann Natriumguanylat bei manchen Hunden allergische Reaktionen auslösen.

Daher solltest du deinem Hund Lebensmittel mit Natriumguanylat möglichst vermeiden oder nur in geringen Mengen füttern. Achte auf die Zutatenliste von Fertigfutter oder Snacks und wähle lieber natürliche oder hochwertige Produkte ohne Geschmacksverstärker. Wenn du deinem Hund selbst kochst, verwende frische oder getrocknete Kräuter, um den Geschmack zu verbessern.


Erfahre noch mehr über E627

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Natriumguanylat

Mononatriumglutamat

Mononatriumglutamat (MSG) ist das Natriumsalz der Aminosäure Glutaminsäure. Glutaminsäure ist eine natürliche Substanz, die in vielen Proteinen enthalten ist und eine wichtige Rolle im Stoffwechsel...

Natriuminosinat

Natriuminosinat ist das Natriumsalz der Inosinsäure, einer organischen Säure, die zu den Purinen gehört. Purine sind Bestandteile der DNA und RNA und kommen in allen Zellen vor. Natriuminosinat wird...

Guanosinmonophosphat

Guanosinmonophosphat ist eine Art von Nukleotid, das natürlicherweise in verschiedenen Lebensmitteln vorkommt und oft als Geschmacksverstärker in der Lebensmittelindustrie verwendet wird. Es ist...

Inosinmonophosphat

Inosinmonophosphat, auch bekannt als IMP, ist ein Nukleotid, das natürlich in verschiedenen Lebensmitteln vorkommt und häufig als Geschmacksverstärker in der Lebensmittel- und Futtermittelindustrie...