Zum Hauptinhalt springen

Eibisch

Eine Darstellung von Eibisch

Vielleicht hast du schon einmal von Eibisch gehört oder ihn sogar selbst verwendet. Aber wusstest du, dass diese Pflanze auch deinem Hund gut tut? In diesem Artikel erfährst du, was Eibisch ist, wie er wirkt und worauf du achten solltest.

Was ist Eibisch?

Eibisch ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Malvengewächse, die bis zu 1,5 Meter hoch werden kann. Er hat behaarte Blätter und rosa-weiße Blüten. Wurzel und Blätter enthalten viele Schleimstoffe, die reizlindernd und schleimlösend wirken.

Wie wirkt Eibisch?

Eibisch kann bei verschiedenen Beschwerden deines Hundes helfen. Er legt sich wie ein Schutzfilm auf die Schleimhäute von Magen, Darm und Atemwegen und lindert so Entzündungen und Reizungen. Es kann auch die natürliche Regulierung der Magensäure unterstützen und so Magenbeschwerden vorbeugen oder lindern. Bei Husten und Bronchitis kann er den Schleim lösen und das Abhusten erleichtern.

Wie kann man Eibisch verwenden?

Eibisch gibt es als geschnittenes oder gemahlenes Kraut zu kaufen. Du kannst ihn pur oder mit anderen Kräutern vermischt ins Hundefutter geben. Die empfohlene Dosierung ist etwa ein Teelöffel pro 10 kg Körpergewicht pro Tag. Du kannst aus Eibisch auch einen Tee zubereiten und ihn deinem Hund lauwarm geben.

Welche Nebenwirkungen hat Eibisch?

Eibisch hat keine bekannten Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Du solltest aber darauf achten, dass dein Hund nicht zu viel davon bekommt, da er sonst Durchfall bekommen kann. Außerdem solltest du ihn nicht zusammen mit Antibiotika geben, da er deren Wirkung abschwächen kann. Wenn dein Hund schwere oder chronische Beschwerden hat, solltest du immer einen Tierarzt aufsuchen.

Eibisch ist eine natürliche und sanfte Möglichkeit, deinem Hund bei verschiedenen Beschwerden zu helfen. Er kann die Schleimhäute beruhigen, den Schleim lösen und den Magen schützen. Du kannst ihn einfach ins Futter mischen oder als Tee anbieten. Achte aber darauf, dass du ihn richtig dosierst und nicht mit Antibiotika kombinierst.


Erfahre noch mehr über Eibisch

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Eibisch

Spitzwegerich

Spitzwegerich (Plantago lanceolata) gehört zur Familie der Wegerichgewächse und ist in Europa, Asien und Nordafrika heimisch. Er wächst vor allem auf nährstoffreichen Böden und ist sehr...

Kamille

Kamille ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler, die vor allem in Europa, Asien und Afrika vorkommt. Sie hat weiße Blüten mit einem gelben Zentrum, die einen angenehmen Duft verströmen. Die...

Thymian

Thymian gehört zur Familie der Lippenblütler und wächst hauptsächlich im Mittelmeerraum. Er hat kleine grüne Blätter und rosa oder weiße Blüten, die viele Bienen anlocken. Thymian enthält ätherische...

Malve

Malve gehört zu den Malvengewächsen und ist eng verwandt mit der Hibiskus- und der Stockrosenpflanze. Sie enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, wie Schleimstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide, Vitamin C...

Produkte mit Eibisch

Hersteller

Canipur

Typ

Ergänzungsnahrung