Zum Hauptinhalt springen

Calathea makoyana

Eine Darstellung von Calathea makoyana

Die Calathea makoyana, auch bekannt als Pfauenpflanze, ist eine beliebte Zimmerpflanze, die wegen ihrer auffälligen Blattzeichnungen und ihrer Fähigkeit, das Ambiente eines Raumes zu verbessern, geschätzt wird. In diesem Artikel erfährst du, was Calathea makoyana genau ist, welche besonderen Merkmale sie aufweist und vor allem, ob sie für deinen vierbeinigen Freund giftig ist oder nicht. Dieses Wissen ist entscheidend, um eine sichere Umgebung für deine Haustiere zu schaffen und ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu gewährleisten.

Was ist Calathea makoyana?

Die Calathea makoyana gehört zur Familie der Marantaceae und stammt ursprünglich aus den tropischen Gebieten Brasiliens. Sie zeichnet sich durch ihre einzigartigen, dekorativen Blätter aus, die auf der Oberseite mit einem auffälligen Muster aus hell- und dunkelgrünen Markierungen versehen sind, während die Unterseite oft eine tiefrote Färbung aufweist. Diese Pflanze passt sich gut an das Leben im Innenbereich an, da sie niedrige Lichtverhältnisse toleriert und eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugt. Sie ist nicht nur für ihre Schönheit bekannt, sondern auch für ihre Fähigkeit, die Luftqualität zu verbessern.

Verträglichkeit mit Hunden

Toxizität

Eine der größten Sorgen von Haustierbesitzern ist die Toxizität von Pflanzen. Bei der Calathea makoyana gibt es gute Nachrichten: Sie gilt als nicht giftig für Hunde. Laut der ASPCA (American Society for the Prevention of Cruelty to Animals) und anderen vertrauenswürdigen Quellen zur Haustiersicherheit enthält die Calathea makoyana keine bekannten Toxine, die für Hunde schädlich sein könnten. Dies macht sie zu einer geeigneten Wahl für Haushalte, in denen die Gesundheit und Sicherheit der pelzigen Familienmitglieder eine Priorität darstellt.

Vorsichtsmaßnahmen

Obwohl die Calathea makoyana als sicher für Hunde gilt, ist es dennoch ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Einige Hunde könnten geneigt sein, an Zimmerpflanzen zu knabbern oder sie zu fressen, was zu leichten Magen-Darm-Beschwerden führen kann. Dies liegt weniger an der Toxizität der Pflanze als vielmehr an der ungewohnten Nahrung, die ihr Verdauungssystem reizen kann. Es ist immer eine gute Idee, Pflanzen außerhalb der Reichweite deines Hundes zu platzieren, um das Risiko einer versehentlichen Aufnahme zu minimieren.

Pflegetipps für eine gesunde Calathea makoyana

Um deine Calathea makoyana gesund zu halten und somit eine sichere Umgebung für deinen Hund zu gewährleisten, beachte die folgenden Pflegetipps:

  • Licht: Die Calathea makoyana bevorzugt indirektes, helles Licht. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung, da diese die Blätter verbrennen kann.
  • Wasser: Halte die Erde gleichmäßig feucht, aber nicht durchnässt. Überschüssiges Wasser sollte immer abfließen können, um Wurzelfäule zu vermeiden.
  • Luftfeuchtigkeit: Diese Pflanze liebt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Besprühen der Blätter oder Aufstellen eines Luftbefeuchters kann helfen, die ideale Umgebung zu schaffen.
  • Temperatur: Eine warme Umgebung ohne Zugluft ist ideal. Temperaturen zwischen 18°C und 24°C sind optimal.

Die Calathea makoyana ist eine exotische und auffällige Zimmerpflanze, die nicht nur das Zuhause verschönert, sondern auch als sicher für Hunde gilt. Ihre Nicht-Toxizität macht sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Haustierbesitzer, die ihre Liebe zu Pflanzen mit der Sorge um die Sicherheit ihrer Tiere vereinbaren möchten. Indem du die oben genannten Pflegetipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass sowohl deine Calathea makoyana als auch dein Hund gesund und glücklich bleiben. Dennoch ist es wichtig, immer wachsam zu sein und Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko einer versehentlichen Aufnahme zu verhindern, da selbst nicht giftige Pflanzen Magen-Darm-Beschwerden bei Hunden verursachen können.


Erfahre noch mehr über Calathea makoyana

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Calathea makoyana

Calathea roseopicta

Calathea roseopicta ist eine anspruchsvolle Zimmerpflanze, die viel Feuchtigkeit, Wärme und Licht benötigt. Sie sollte an einem hellen, aber nicht direkten sonnigen Platz stehen, da die Blätter...

Calathea rufibarba

Calathea rufibarba ist eine immergrüne Staude, die im Zimmer meist zwischen 30 und 60 Zentimeter hoch wird. Ihre Blätter sind lang, schmal und lanzettlich geformt und haben eine schöne...

Calathea Medallion

Calathea Medallion ist eine Zuchtform der Calathea roseopicta, einer tropischen Pflanze aus der Familie der Maranthaceae. Sie stammt ursprünglich aus Südamerika und wächst dort im Schatten des...

Calathea oppenheimiana

Die Calathea oppenheimiana ist auch unter dem Namen Pfeilwurz oder Korbmarante bekannt. Sie hat eiförmige, lang gestielte Blätter, die in verschiedenen Grüntönen glänzen und mit dunkelgrünen...