Zum Hauptinhalt springen

Erbsen

(Weitergeleitet von dehydrierte Erbsen)
Eine Darstellung von dehydrierte Erbsen

Erbsen sind kleine grüne Hülsenfrüchte, die zu den Leguminosen gehören. Sie sind reich an Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und können eine gesunde Ergänzung zum Futter deines Hundes sein. Aber wie bei jedem Lebensmittel gibt es auch bei Erbsen einige Dinge zu beachten, bevor du sie deinem Vierbeiner anbietest. In diesem Artikel erfährst du, welche Erbsen für Hunde geeignet sind, welche Vorteile und Nachteile sie haben und wie du sie am besten zubereitest.

Welche Erbsen darf mein Hund essen?

Es gibt verschiedene Arten von Erbsen, die du deinem Hund geben kannst, wie zum Beispiel:

  • Grüne Erbsen: Das sind die klassischen Erbsen, die du frisch, gefroren oder getrocknet kaufen kannst. Sie sind für Hunde unbedenklich, solange sie nicht gewürzt oder gesalzen sind.
  • Zuckererbsen: Das sind die Erbsen, die noch in der Schote sind. Sie sind ebenfalls für Hunde verträglich, aber nur in frischem, aufgetautem oder gefrorenem Zustand. Erbsen aus der Dose solltest du vermeiden, da sie oft zusätzliche Gewürze wie Knoblauch und Zwiebeln enthalten können, die für alle Hunde äußerst schädlich sind.
  • Erbsenflocken: Das sind getrocknete und gemahlene Erbsen, die du als Futterzusatz verwenden kannst. Sie sind leicht verdaulich und haben einen hohen Nährwert.

Was sind die Vorteile von Erbsen für Hunde?

Erbsen haben viele positive Eigenschaften für Hunde, wie zum Beispiel:

  • Sie sind eine gute pflanzliche Proteinquelle, die die Muskeln und das Immunsystem deines Hundes stärken kann.
  • Sie enthalten Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und den Blutzuckerspiegel regulieren können.
  • Sie liefern wichtige Vitamine, wie Vitamin A, C, K und B-Komplexe, die für die Augen, die Haut, die Knochen und das Nervensystem deines Hundes wichtig sind.
  • Sie enthalten Mineralstoffe, wie Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink und Kupfer, die für die Blutbildung, die Zähne, die Muskeln, die Wundheilung und die Abwehrkräfte deines Hundes wichtig sind.

Was sind die Nachteile von Erbsen für Hunde?

Erbsen sind zwar gesund, aber nicht für jeden Hund geeignet. Es gibt einige mögliche Nachteile, die du beachten solltest, wie zum Beispiel:

  • Erbsen enthalten Tannin, einen natürlichen Pflanzenstoff, der in großen Mengen zu Verstopfungen führen kann.
  • Erbsen enthalten Oligosaccharide, eine Art von Zucker, die bei rohem Verzehr zu Blähungen und Durchfall führen können.
  • Erbsen haben einen hohen Kaloriengehalt, der bei übermäßigem Verzehr zu Übergewicht führen kann.
  • Erbsen sind nicht geeignet für Hunde, die an Nierenproblemenleiden, da sie den Phosphorgehalt im Blut erhöhen können, was den Zustand verschlimmern kann.

Wie bereite ich Erbsen für meinen Hund zu?

Wenn du deinem Hund Erbsen geben möchtest, solltest du einige Tipps befolgen, um ihm das Beste aus diesem Gemüse zu bieten:

  • Koche die Erbsen in Wasser, ohne Salz, Gewürze oder Butter zu verwenden. Das macht sie weicher und leichter verdaulich für deinen Hund.
  • Gib deinem Hund nur eine kleine Menge Erbsen, etwa einen Esslöffel pro 10 kg Körpergewicht. Das reicht aus, um ihm die Nährstoffe zu liefern, ohne ihn zu überfüttern.
  • Mische die Erbsen mit dem normalen Futter deines Hundes oder gib sie ihm als Belohnung zwischendurch. So kannst du die Erbsen als Abwechslung in seinen Speiseplan einbauen.
  • Verwende Erbsenflocken als Futterzusatz, wenn du keine frischen oder gefrorenen Erbsen zur Hand hast. Sie sind praktisch und haben einen hohen Nährwert.

Erbsen sind für Hunde ein gesundes und leckeres Gemüse, das du ihm in Maßen anbieten kannst. Sie liefern ihm viele wichtige Nährstoffe, die sein Wohlbefinden fördern können. Achte aber darauf, dass du nur geeignete Erbsen verwendest und sie richtig zubereitest, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden. 


Erfahre noch mehr über dehydrierte Erbsen

Wenn du bei deinem Hund Anzeichen einer Überempfindlichkeit oder einer Vergiftung feststellst, solltest du sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Wir sind kein Ersatz für einen Tierarzt, aber wir versuchen, so genau wie möglich zu sein. Jeder Hund reagiert anders, und wir empfehlen dir, im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen oder deinen Tierarzt zu konsultieren.

Bleib gesund und pass gut auf deinen Vierbeiner auf! 😊

Ähnlich zu Erbsen

Erdnuss

Die Erdnuss ist eine Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler und stammt ursprünglich aus Südamerika. Die Früchte der Erdnuss sind Samen, die in einer harten Schale wachsen. Diese Schale wird oft...

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte können einige Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Hundes haben. Hier sind einige davon: Hülsenfrüchte können eine gute Ergänzung zu einer fleischbasierten...

Linsen

Linsen sind die Samen von Pflanzen aus der Familie der Schmetterlingsblütler. Es gibt verschiedene Sorten von Linsen, die sich in Form, Farbe und Geschmack unterscheiden. Die bekanntesten sind rote,...

Kichererbsen

Die kurze Antwort lautet: Ja, aber nur gekocht und in Maßen. Kichererbsen enthalten in rohem Zustand den giftigen Stoff Phasin, der die roten Blutkörperchen verklumpen lässt und zu Durchfall,...

Produkte mit Erbsen

Hersteller

RINTI

Typ

Trockenfutter

Typ

Trockenfutter

Typ

Trockenfutter
Weitere Produkte von RINTI7

Hersteller

TRIXIE

Typ

Snack

Typ

Snack

Hersteller

PLATINUM

Typ

Trockenfutter

Typ

Nassfutter

Hersteller

Markus Mühle

Typ

Trockenfutter

Typ

Trockenfutter

Hersteller

Aniforte

Typ

Trockenfutter

Typ

Trockenfutter

Hersteller

FRESCO

Typ

B.A.R.F.

Hersteller

ROMEO

Typ

Trockenfutter

Hersteller

AKAH

Typ

Trockenfutter